Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Tor Aulin

The Violin Concertos 1-3

Tor Aulin

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 19.02.18

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 777 826-2

1 CD • 76min • 2012

Der schwedische Geiger, Komponist und Dirigent Tor Aulin (1866-1914) hat eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der schwedischen Orchesterkultur gespielt und sich bleibende Verdienste bei der Aufführung unbekannter Werke seiner Zeitgenossen erworben, vor allem auch bei der Wiederentdeckung des Frühromantikers Franz Berwald. In seinem leider früh vollendeten Leben widmete er sich viermal der klassischen Form des Konzertes für Violine und Orchester; das erste betitelte er jedoch als „Konzertstück“, die Skizzen zum unvollendeten vierten Konzert blieben allerdings bis heute unauffindbar. Unter dem Desinteresse der schwedischen Öffentlichkeit hatte in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts schon der erwähnte Franz Berwald zu leiden; dieses mangelnde Engagement führte auch zu der „Verspätung“ des Konzertlebens in Schweden und indirekt auch dazu, dass Aulins Stil, gemessen an den in den 1890er Jahren entstandenen Violinkonzerten, sich nicht so sehr an den damaligen Zeitgenossen, etwa Richard Strauss, orienterte, sondern mehr der Hochromantik verhaftet blieb. In diesem Sinne sind die Werke wirkungsvoll und melodisch eingängig, aber im formalen Ablauf eher traditionell; die Solokadenz im Konzertstück ist gemessen an der kompakten Form etwas zu opulent ausgefallen.

Ulf Wallin setzt sich mit großem virtuosen Aplomb für die drei Werke ein; das durch weitere CD-Aufnahmen bereits international bekannte Orchester aus Helsingborg zeigt ebenfalls eine höchst ansprechende Leistung. Klangraum und dynamische Palette wirken vorzüglich. Für Freunde dieser Gattung ist dies sicher eine willkommene Bereicherung.

Dr. Hartmut Lück [19.02.2018]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 T. Aulin Violin Concerto g-Moll op. 7 für Violine und Orchester 00:19:46
2 Violinkonzert Nr. 2 a-Moll op. 11 00:24:08
5 Violinkonzert Nr. 3 c-Moll op. 14 00:32:24

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ulf Wallin Violine
Helsingborg Symphony Orchestra Orchester
Andrew Manze Dirigent
 
777 826-2;0761203782628

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Beethoven
Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites

Interpreten heute

  • Masaaki Suzuki

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019