Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Carlo Graziani

Six Sonatas for Violoncello & Continuo op. 3

Carlo Graziani

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 20.10.17

Rubicon RCD1018

2 CD • 1h 28min • 2017

Carlo Graziani, geboren um 1710 im piemontesischen Asti und gestorben 1787 in Potsdam, gehörte im 18. Jahrhundert zur Elite der europäischen Cellisten. Das Violoncello hatte sich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegenüber der vorher populäreren Gambe als Soloinstrument durchgesetzt. Schon unter Grazianis Zeitgenossen gab es etliche berühmte italienische Cellisten, eine Generation später sticht besonders Luigi Boccherini (1743-1805) als Cellist und Komponist hervor.

Graziani wurde nach 1770 Hoflehrer beim Prinzen von Preußen, dem nachmaligen König Friedrich Wilhelm II. Dieser war ein begeisterter Cellist und stand auch mit Boccherini in reger Verbindung. Seine Sonaten op. 3, die Stücke dieser Einspielung, widmete Carlo Graziani seinem prinzlichen Schüler: Die Stücke weisen mit schnellen Läufen, Doppelgriffen und umfangreicher Nutzung des Oberregisters einen ansehnlichen Schwierigkeitsgrad auf, sie belegen die beträchtlichen Fähigkeiten Friedrich Wilhelms an seinem Lieblingsinstrument, dem er sich täglich zwei Stunden lang gewidmet haben soll.

Der Cellist Stefano Cerrato ist Mitglied im 2012 in Asti gegründeten Ensemble Armoniosa, das auch die beiden Continuospieler dieser Aufnahme stellt. Cerrato erweist sich den hohen technischen Anforderungen dieser Stücke voll und ganz gewachsen und zeigt in der Interpretation der Musik Einfühlsamkeit und Charme, wenn auch gelegentlich die Darbietung (oder die Musik selbst?) etwas blass wirkt, dafür entschädigt freilich meist schon der folgende Satz. Besonders phantasiereich und gelungen sind Variationensätze, z. B. das abschließende Menuett der 5. Sonate, ebenso der Finalsatz der 6. Sonate, eine mit Amoroso gekennzeichnete Aria. Im Klangbild geraten die Contiuospieler gelegentlich ziemlich in den Hintergrund.

Detmar Huchting [20.10.2017]

Komponisten und Werke der Einspielung

CD 1
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Graziani Sonate G-Dur op. 3 Nr. 1 für Violoncello und B.c. 00:14:36
4 Sonate A-Dur op. 3 Nr. 2 für Violoncello und B.c. 00:12:43
7 Sonate B-Dur op. 3 Nr. 3 für Violoncello und B.c. 00:15:06
CD 2
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Sonate F-Dur op. 3 Nr. 4 für Violoncello und B.c. 00:11:30
4 Sonate D-Dur op. 3 Nr. 5 für Violoncello und B.c. 00:16:18
7 Sonate Es-Dur op. 3 Nr. 6 für Violoncello und B.c. 00:17:56

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Stefano Cerrato Violoncello
Armoniosa Ensemble
 
RCD1018;5065002149176

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc