Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Erich J. Wolff Love Novels ausgewählte Lieder, Gesänge und Klavierwerke

Thorofon CTH2609/2

2 CD • 2h 24min • 2013

03.12.2013

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Dies ist schon die vierte Veröffentlichung von Liedern und Klavierstücken Erich J. Wolffs bei Thorofon. Bis vor kurzem war der zu seiner Zeit berühmte Komponist und Liedbegleiter im deutschsprachigen Raum völlig in Vergessenheit geraten. In den Vereinigten Staaten, wo er 1913 im Alter von 38 Jahren völlig unerwartet an den Folgen einer Ohrenoperation starb, werden seine Werke gelegentlich noch aufgeführt. Rebecca Broberg stieß während ihres Studiums in Baltimore durch Zufall auf eine Komposition von ihm. Das war der erste Auslöser für eine Wiederentdeckung seines Œuvres, die sie seither zusammen mit dem entdeckungsfreudigen Musikwissenschaftler und Regisseur Peter P. Pachl systematisch betreibt.

Die Mühe des Ausgrabens hat sich gelohnt. Wolff ist zu Unrecht ins musikgeschichtliche Abseits geraten. Seine Kompositionen, insbesondere die Lieder, sind vom Geist des Fin-de-siècle geprägt, setzen die Anregungen durch Bewegungen wie Naturalismus, Impressionismus, Symbolismus und vor allem Jugendstil musikalisch phantasievoll um. Seine auf dieser Doppel-CD zusammengestellten Lieder gehen auf Texte von Detlev von Liliencron, Otto Julius Bierbaum, Christian Morgenstern und Jens Peter Jacobsen zurück, man begegnet aber auch heute nicht mehr bekannten Autoren wie Caesar Flaischlen, Maria Janitschek (Verfasserin des einst skandalumwitterten Novellen-Zyklus „Die neue Eva“) und Emil Faktor. Wie Gustav Mahler hat sich Wolff auch immer wieder von der Sammlung „Des Knaben Wunderhorn“ anregen lassen.

Ein origineller Komponist, ein Neuerer gar wie sein Freund Arnold Schönberg war Wolff zweifellos nicht, eher ein in allen Stilen beheimateter Eklektiker. Da gibt es immer wieder mal déjà-écouté-Erlebnisse, aber trotz eines Œuvres von mehr als 180 Liedtiteln war er kein Serienfabrikant, seine Musik klingt immer unverbraucht und inspiriert, und so wird man auch über die Dauer von zweieinhalb Stunden des Zuhörens nicht müde.

Jedenfalls nicht in der Wiedergabe durch die Sopranistin Rebecca Broberg und den Pianisten Hans Martin Gräbner. Sie haken dieses Randrepertoire nicht routiniert ab, wie es oft bei Gesamteinspielungen weniger bekannter Komponisten geschieht, sondern graben sich regelrecht in die Lieder ein, jede dieser lyrischen und dramatischen Miniaturen erhält ein eigenes Profil. Die Sängerin, die sich in Opernpartien von Richard und Siegfried Wagner einen Namen gemacht hat, erweist sich hier ein weiteres Mal als berufene Lied-Interpretin, die bei größtmöglicher Textdeutlichkeit den intimen, persönlichen Ton findet, der in Wolffs Gesängen gefordert ist. Sie vermittelt in den Liebesliedern Wärme und Sinnlichkeit, setzt aber auch charakteristische komödiantische Akzente, etwa in der Militärsatire Der Rekrut oder in Die widerspenstige Braut, dem trotzigen Aufbegehren einer werdenden Nonne.

Ergänzt wird die Liedersammlung durch drei unterschiedlich anspruchsvolle Klavierzyklen Wolffs, die von Chrysanthie Emmanuouilidou mit diskreter Bravour gemeistert werden.

Ekkehard Pluta [03.12.2013]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Erich J. Wolff
1Alle Dinge haben Sprache op. 19 Nr. 2 00:03:41
2Sommer op. 17 Nr. 1 00:02:23
3Sehnsucht op. 17 Nr. 2 00:05:22
4Einen Sommer lang op. 17 Nr. 4 00:02:54
5Ein Sonntag op. 17 Nr. 5 00:01:51
6Glückes genug op. 17 Nr. 6 00:03:34
7Frühling schaukelt auf den Zweigen op. 6 Nr. 1 (aus: Eine Liebesnovelle op. 6) 00:03:52
8O glutdurchwehte Sommerlust op. 6 Nr. 2 (aus: Eine Liebesnovelle op. 6) 00:07:00
9Der Herbst ist da, der Herbst ist bunt op. 6 Nr. 3 (aus: Eine Liebesnovelle op. 6) 00:04:46
10Mädchenfrage op. 18 Nr. 5 00:03:50
11Die alte Geige op. 22 Nr. 1 00:02:43
12Der Rekrut op. 22 Nr. 3 00:02:04
13Liebesmelodie op. 22 Nr. 6 00:01:34
14Und Rosen blühen op. 22 Nr. 7 00:02:31
15Es ist alles wie ein wunderbarer Garten op. 19 Nr. 4 00:02:18
16Capriccio appassionato op. 7 Nr. 1 00:05:05
17Gavotte antique op. 7 Nr. 2 00:03:07
18Amoroso op. 7 Nr. 3 00:02:54
19Valse Papillon op. 7 Nr. 4 00:04:15
20Die schwarze Laute op. post. 7 00:02:24
21Erster Schnee op. post. 8 00:02:11
CD/SACD 2
1Frühlingskinder op. post. 24 00:02:31
2Der tote Lenz op. post. 13 00:02:39
3Die widerspenstige Braut op. post. 29 00:02:11
4Maria und der Schiffer op. post. 37 00:02:48
5Der Steinklopfer op. 11 Nr. 2 00:05:19
6Die Spinnerin op. 24 Nr. 10 00:03:34
7Konzert Etüde b-Moll op. 16 Nr. 1 00:04:55
8Konzert Etüde op. 16 Nr. 2 (Etude Arabesque) 00:06:00
9Konzert Etüde cis-Moll op. 16 Nr. 3 00:05:49
10Nach meiner Lieb' viel hundert Knaben trachen op. post. 41 00:02:38
11Ich wollt, dass der verhindert mich op. post. 31 00:01:13
12Ich bin gen Baden gezogen op. post. 26 00:01:42
13Wenn ich den ganzen Tag geführt hab' meine Klag' op. post. 55 00:03:07
14Ach,hartes Herz, lass dich doch eins erweichen op. post. 3 00:03:02
15Recht wie ein Leichnam wandle ich umher op. post. 44 00:03:23
16Dir op. post. 46 00:02:42
17Der Tod op. post. 52 00:01:45
18Sommernacht op. 18 Nr. 3 00:02:56
19Landschaft op. 26 Nr. 1 00:03:46
20Seidenschuh' über Leisten von Gold op. 26 Nr. 2 00:02:37
21Flieg' hin, mein Kiel! op. 26 Nr. 4 00:01:39
22Reim op. 26 Nr. 5 00:01:05
23Meine Braut führ' ich heim op. 26 Nr. 6 00:01:25
24Und Alles gehöret uns op. 19 Nr. 7 00:02:21

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

13.03.2014
»zur Besprechung«

Beethoven, String Quartets op. 59 & 74 / Thorofon
"Beethoven, String Quartets op. 59 & 74 / Thorofon"

10.09.2013
»zur Besprechung«

Fun & Passion / Thorofon
"Fun & Passion / Thorofon"

Das könnte Sie auch interessieren

09.10.2019
»zur Besprechung«

Aus leuchtender Romantik in dunkle Zeit, Liederzyklen und Kammermusik von Arnold Winternitz, Ludwig Ferdinand von Bayern und Casimir von Pászthory / Thorofon
"Aus leuchtender Romantik in dunkle Zeit, Liederzyklen und Kammermusik von Arnold Winternitz, Ludwig Ferdinand von Bayern und Casimir von Pászthory / Thorofon"

14.05.2018
»zur Besprechung«

„... in trunken-schönem Tanz!“ / Thorofon
"„... in trunken-schönem Tanz!“ / Thorofon"

23.07.2016
»zur Besprechung«

Erich J. Wolff, Im Wendekreis des Goldbocks / Thorofon
"Erich J. Wolff, Im Wendekreis des Goldbocks / Thorofon"

30.06.2015
»zur Besprechung«

Ein neues Wunderland der Sehnsucht, Lieder und Gesänge von Erich J. Wolff in Ersteinspielungen / Thorofon
"Ein neues Wunderland der Sehnsucht, Lieder und Gesänge von Erich J. Wolff in Ersteinspielungen / Thorofon"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige