Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

György Kósa

Chamber music with viola Vol. 1

Hungaroton HCD 32717

1 CD • 66min • 2012

19.02.2013

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Der ungarische Komponist György Kósa (1897-1984; Aussprache: Kohscha) läßt sich am ehesten als lyrischer Neuromantiker bezeichnen; seine erweitert tonalen Werke strahlen jedoch keineswegs leeren Eklektizismus aus, sondern eine fein dosierte und ehrlich empfundene Emotionalität. Kósa ist außerhalb seiner Heimat durch seine Vertonung der „Todesfuge" von Paul Celan für Sopran und Kammerorchester bekannt geworden, ansonsten schrieb er Sinfonien, Streichquartette, mehrere Opern und viele Vokalwerke. In seinen zwei Zyklen mit Miniaturen gelingt ihm die aphoristische Komprimierung motivischer Bögen und knapper formaler Ideen; die längeren Werke wie das Duo und das Trio entwickeln darüber hinaus durchaus dramatische Momente. Gedichte seiner dritten Ehefrau Anna Kepes vertonte er in Zyklen, während in den Neuen Miniaturen die Texte nur als Inspiration dienten. Das Streichtrio ist eine bewegende Gedenkmusik für Kósas erste Frau und seine Tochter, die 1945 von den ungarischen Faschisten, den „Pfeilkreuzlern", ermordet wurden, während der rassisch verfolgte Komponist in ein Arbeitslager verbracht worden war. Die Interpretationen durch das adhoc-Ensemble gefallen durch die sensible Ausdeutung einer verinnerlichten, gleichwohl ausdrucksvollen Musik.

Dr. Hartmut Lück [19.02.2013]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
György Kósa
1Duett für Violine und Viola 00:12:08
3Scirocco (aus: Six new miniatures) 00:01:51
4Allegretto (aus: Six new miniatures) 00:00:49
5Don Quijote (aus: Six new miniatures) 00:01:03
6Andante dolce (aus: Six new miniatures) 00:01:23
7A vak (aus: Six new miniatures) 00:02:03
8Largo espressivo (aus: Six new miniatures) 00:01:47
9In memoriam für Viola solo 00:08:07
10Miniaturen für Viola und Harfe 00:19:51
27Trio für 2 Violinen und Viola 00:16:25

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

20.02.2013
»zur Besprechung«

Francis Poulenc, Stabat Mater | Les Biches / SWRmusic
"Francis Poulenc, Stabat Mater | Les Biches / SWRmusic"

18.02.2013
»zur Besprechung«

Alice Sara Ott, Pictures / DG
"Alice Sara Ott, Pictures / DG"

Das könnte Sie auch interessieren

15.07.2009
»zur Besprechung«

László Weiner, Chamber Music with Viola / Hungaroton
"László Weiner, Chamber Music with Viola / Hungaroton"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige