Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

The Trio Sonata in 18th-Century England

The Trio Sonata in 18th-Century England

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 18.10.10

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1765

1 CD • 71min • 2009

Gewiß gab es für die Triosonaten im England des 18. Jahrhunderts solche mächtigen Vorbilder wie Corellis Sonaten, und sie erhielten auch wichtige Impulse etwa von Händel. Dennoch sind die hier eingespielten Stücke keineswegs als „zweitrangige" Werke zu betrachten, vielmehr liefern sie eine reizende Palette voller Anmut und Esprit in der motivischen Erfindung ebenso wie in den kontrastierenden Stimmungen zwischen den einzelnen Sätzen.

Um all diese kostbaren Details richtig genießen zu können, braucht man allerdings so eine hervorragende Wiedergabe wie die des Ensembles London Baroque. Da überzeugen nicht nur die elegante, transparente Phrasierung und die sehr prägnante Rhythmik, sondern noch mehr die vielfältigen Stimmungen zwischen empfindsamer Poesie (1. Satz der Sonate G-Dur von Thomas Arne, Tr. 16), mitreißendem Schwung (Schlußsatz der Sonate d-Moll von Charles Avison, Tr. 12) und dramatisch-expressiven Momenten (Eröffnungssatz der Sonate Avisons, Tr. 9). Wieder einmal eine Fundgrube für die Liebhaber barocker Instrumentalmusik!

Dr. Éva Pintér [18.10.2010]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Ravenscroft Sonata G-Dur op. 1 Nr. 8 00:05:43
5 G.F. Händel Sonata g-Moll op. 2 Nr. 5 HWV 390 00:10:40
9 C. Avison Sonata d-Moll op. 1 Nr. 1 00:08:01
13 W. Boyce Sonata D-Dur op. 1 Nr. 5 00:07:46
16 Th. Arne Sonata G-Dur op. 3 Nr. 2 00:09:20
20 G.F. Händel Sonata D-Dur op. 5 Nr. 2 HWV 397 00:08:38
25 C.F. Abel Sonata G-Dur op. 3 Nr. 1 00:09:49
28 Th. Erskine (Earl of Kelly) Sonata Nr. 6 G-Dur (aus: Six Sonatas for Two Violins and a Bass) 00:09:31

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
London Baroque Ensemble
 
1765;7318590017654

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Oper

cpo 2 CD 777 960-2
DG 1 DVD-Video 00440 073 4159
Nuova Era Internazionale 1 CD 224094-207
Oper Frankfurt 1 DVD-Video 280 072
cpo 2 CD 999 860-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Cromatica
gutingi 1 CD 258
Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
Bartók New Series
Bridge 1 CD 9116
Friedrich Gulda<br />Klavierabend 1959

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc