Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Sebastian Knüpfer - Thomaskantor 1657-1676 Geistliche Konzerte

Sebastian Knüpfer - Thomaskantor 1657-1676<br />Geistliche Konzerte

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 04.05.05

Christophorus CHR 77276

1 CD • 69min • 2004

Auf den Thomaskantor Sebastian Knüpfer (1633–1676) hat vor einigen Jahren schon Robert King mit einer recht gelungenen Aufnahme hingewiesen (Hyperion CDA 67160). Nun bestätigt Arno Paduch den Eindruck, daß der Nachfolger Rosenmüllers und Vorgänger Schelles ein bedeutendes Glied jener Kette war, an der später das prächtige Medaillon Johann Sebastian Bachs aufgehängt werden sollte. Knüpfer hatte beim Regensburger Reichstag 1653/54 die Wiener Hofkapelle hören können und brachte schon als Student etwas von deren Pracht und Glanz nach Leipzig. Das Spiel mit Klangfarben und die Überhöhung des Vokalsatzes durch Instrumentalstimmen kennzeichnen seinen Stil, und so bietet die vorliegende Aufnahme bei einer konstanten Grundhaltung im Umgang mit den geistlichen Texten doch eine ansprechende Vielfalt im musikalischen Detail.

Arno Paduch hat sich bereits um Knüpfers Zeitgenossen Rosenmüller und Pachelbel verdient gemacht und beweist hier einmal mehr sein Gespür für dieses Repertoire. Er arbeitet die Strukturen der Musik sauber heraus und findet immer einen guten Ausgleich zwischen den Bedürfnissen einer eher vertikalen Gliederung und denen eines horizontalen Linienflusses. Sein Klangbild ist auf Transparenz bedacht und wirkt deshalb vielleicht nicht ganz so sinnlich und füllig wie bei Robert King; dafür gewährleistet Paduch eine bessere Textverständlichkeit, und das Timbre seiner sieben Vokalsolisten ist nahezu optimal aufeinander abgestimmt.

Kurzum: Die alte und die neue Knüpfer-Einspielung ergänzen sich sehr gut, und da sie nur ein einziges Werk (Was mein Gott will) gemeinsam haben, sollte man sich beide zulegen, um die Tradition gründlich kennenzulernen, die Bach in Leipzig vorfand.

Theodor Schliehen [04.05.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 S. Knüpfer Was mein Gott will, das gescheh allzeit
2 De profundis clamavi
3 Lauda Jerusalem Dominum
4 Nun danket alle Gott
5 Herr, hilf uns, wir verderben
6 Ecce quam bonum
7 Was werden wir essen
8 Herrr Christ der einig Gottes Sohn

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Johann Rosenmüller Ensemble Ensemble
Arno Paduch Dirigent
 
CHR 77276;4010072772763

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc