Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Villa-Lobos Heitor: Sinfonie Nr. 10 (Amerindia, Oratorium in fünf Teilen für Solisten, Chor und Orchester)

harmonia mundi 1 CD HMI 987041

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 10.02.04

harmonia mundi HMI 987041

1 CD • 67min • 1998

Gustav Mahler schrieb 10 Sinfonien, in denen er vor allem böhmische Folklore, preußische Marsch-Rhythmik, jiddischen Klezmer-Tonfall und wienerische Melodik verarbeitete und sich dabei germanischer Musiktraditionen bediente“... so ungefähr, in geographischer Umkehr-Perspektive formuliert, ist noch immer die eurozentrische Wahrnehmung eines Komponisten wie Villa-Lobos, dessen „13 Sinfonien brasilianische Folklore...“ (siehe oben). Das zum 400jährigen Bestehen São Paolos (1954) komponierte große Oratorium Amerinda in Form einer fünfsätzigen Sinfonie ist ein in jeder Hinsicht universelles musikalisches Groß-Gemälde, dessen polyrhythmische, aber auch polytonale Aspekte ebenso faszinieren wie der epische und dramaturgische Aufbau des Werkes. Dabei sind es immer wieder plötzliche Schlaglichter eines geradezu dokumentarisch präzisen musikalischen Blicks, die der nur vordergründig barock-süffigen Architektur der Musik ihren besonderen Reiz geben. Die leichte Hand, mit der Villa-Lobos diesen Hymnus an die Erde und ihre Kreaturen hinsetzt, läßt im Detail dem Hörer keine Zeit, zu fragen, ob sich dem Komponisten hier nun indianische Wurzeln, afro-perkussive Puls-Zeichen oder Milhaud-nahe Klassizismen einflüstern. Leichte Hand und stets unverspannte Natürlichkeit zeichnet auch die Interpretation aus, eine nicht selbstverständliche Transparenz angesichts des gelegentlich amazonischen Dschungels, in den die Aufführenden hier geworfen scheinen.

Hans-Christian v. Dadelsen [10.02.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H. Villa-Lobos Sinfonie Nr. 10 (Amerindia, Oratorium in fünf Teilen für Solisten, Chor und Orchester)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Francisco Vas Tenor
Enrique Baquerizo Bariton
Santos Ariño Bariton
Orquesta Sinfónica de Tenerife Orchester
Víctor Pablo Pérez Dirigent
 
HMI 987041;8427592000447

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Orgelmusik

Harmonies/Orgel Modern
Historische Orgeln in Frankreich<br />Andreas Silbermann 1730 Ebersmünster
Jazz Guitar meet Church Organ
Frescobaldi · Buxtehude<br />Works for Organ & Harpsichord
auch auff Orgeln

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Johann Sebastian Bach
Charles Koechlin - "... des jardins enchantes..."<br />Klavierwerke Vol. 1
Béla Bartók
hr-musik.de 1 CD hrmk 033-06
from INNER CITIES
Dance Fantasies

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc