Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Bach/Webern

Ricercar

ECM 461 912-2

1 CD • 69min • 2001

30.07.2003

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Einem Rezensenten, der die Schallplatte nicht lediglich als Konsumobjekt, sondern als Kulturgut betrachtet, bedeutet eine solche Edition wie die vorliegende geradezu „Balsam für die Seele“. Es ist ein durchdacht „komponiertes“ Programm: als äußerer Rahmen am Anfang und Ende jeweils das Ricercar aus dem Musikalischen Opfer von Johann Sebastian Bach in der Orchestrierung von Anton Webern, in einem inneren Ring das Streichquartett 1905 und die Fünf Stücke op. 5 von Anton Webern, beide in der Orchesterfassung, und im Zentrum die Kantate Christ lag in Todesbanden von Bach, ein frühes Werk wie Weberns Quartett. Ist diese Abfolge schon faszinierend, so unterstreicht die Wiedergabe noch umso eindrucksvoller das Konzept: die luzide Kontrapunktik Bachs wird gespiegelt in Weberns Vielstimmigkeit, beides schießt zusammen im Ricercar, wo Bachs und Weberns Strukturdenken zum Einklang kommen, während die expressive, aber nicht minder polyphone Stimmführung der Bach-Kantate dem Expressionismus des frühen Webern verblüffend nahe kommt.

Poppen musiziert das Ricercar mit behutsamer, aber intensiver Deutlichkeit und die Bach-Kantate, zusammen mit dem unvergleichlichen Hilliard-Ensemble (auch die Chorsätze natürlich solistisch interpretiert), als zum Konstrukt erstarrte Momentaufnahme einer Situation am Rande von Tod und Ewigkeit. Man wünschte sich mehr solcher Editionen, wo eine exzeptionelle Wiedergabe ganz in den Dienst einer über das einzelne Werk hinausweisenden, historische Punkte der Musikgeschichte in Beziehung setzenden Konzeption gestellt wird.

Dr. Hartmut Lück [30.07.2003]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Sebastian Bach
1Fuga a 6 voci (Ricercata, orchestr.: A. Webern)
Anton Webern
2Streichquartett (1905, orchestr.: Christoph Poppen)
Johann Sebastian Bach
3Christ lag in Todesbanden BWV 4 (Cantata for Easter Sunday/Kantate zum Ostersonntag)
Anton Webern
4Fünf Sätze op. 5 für Streichquartett

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

14.09.2004
»zur Besprechung«

Monodia / ECM
"Monodia / ECM"

01.12.2001
»zur Besprechung«

Morimur / ECM
"Morimur / ECM"

Das könnte Sie auch interessieren

15.04.2018
»zur Besprechung«

Franz Danzi, Overture • Cello Concerto • Piano Concerto / Sony Classical
"Franz Danzi, Overture • Cello Concerto • Piano Concerto / Sony Classical"

15.03.2017
»zur Besprechung«

Davon ich singen und sagen will, Martin Luther und die Musik / cpo
"Davon ich singen und sagen will, Martin Luther und die Musik / cpo"

26.04.2016
»zur Besprechung«

Anton & Paul Wranitzky / Sony Classical
"Anton & Paul Wranitzky / Sony Classical"

06.04.2016
»zur Besprechung«

Harald Genzmer, CD Portrait "Best of Genzmer" / Thorofon
"Harald Genzmer, CD Portrait "Best of Genzmer" / Thorofon"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige