Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Der unbekannte Richard Strauss Vol. 12

Vor- und Zwischenspiele aus den Opern Guntram, Feuersnot, Der Bürger als Edelmann, Idomeneo, Arabella, Capriccio u.a.

Der unbekannte Richard Strauss Vol. 12

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.11.01

Koch-Schwann 3-6520-2

1 CD • 64min • 1998-99

Richard Strauss war seit seiner Jugend ein ungemein erfolgreicher Komponist - aber auch ein geschäftstüchtiger. Wir sagen dies nicht aus Häme; er paßte sich lediglich den Gepflogenheiten des kapitalistischen Marktes an und schlug seinen Vorteil daraus, was sein gutes Recht war. Aus eben diesen Beweggründen zog er aus seinen Bühnenwerken diverse Suiten, Walzerfolgen, Ouvertüren, Zwischenspiele oder Potpourris heraus, die unabhängig vom Gesamtwerk als Konzertstücke gespielt werden konnten. Dabei handelt es sich teils um gehaltvolle, selbständig lebensfähige Kompositionen bzw. Arrangements, teils auch um unterhaltungsfreudige und wirkungsvolle Piècen, die hart am Kaffeehaus vorbeimarschieren.

Aus diesem Genre hat Karl Anton Rickenbacher eine ausnehmend reizvolle Folge zusammengestellt, die er mit Verve, Klangsinn und umwerfender Überzeugung musiziert - so entsteht ein Menü aus Leckerbissen für Strauss-Fans und solche, die es werden wollen. Seicht oder nicht: der Klangzauberer aus Garmisch beherrschte sein Metier perfekt, und wir laben uns noch heute daran...

Dr. Hartmut Lück [01.11.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Münchener Kammerorchester Kammerorchester
Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie Orchester
Karl-Anton Rickenbacher Dirigent
 
3-6520-2;0099923652021

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Leoš Janáček<br />Pianoworks
Claude Debussy<br />Préludes pour piano
Scriabin
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works
Berlin Classics 1 CD 0017862BC
Ondine 1 CD ODE 1095-2

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc