Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Dvořák • J. Suk

Thorofon 1 CD CTH 2416

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.09.01

Klassik Heute
Empfehlung

label_1125.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Thorofon CTH 2416

1 CD • 57min • 1999

Das geniale Klaviertrio eines Fünfzehnjährigen und das "reife" - wie es das Klischee gern formuliert - Trio seines späteren Schwiegervaters - daß diese biographisch so schlüssige Kombination auch musikalisch fasziniert, wird in dieser Einspielung schnell deutlich, hört man nur in die zweiten Sätze hinein: der merkwürdig Habanera-artige Satz Josef Suks schwingt wie in einem ganz eigenen Raum, ohne jegliches Zutun - ein optimales Interpretationskonzept, das dem puren Atem dieser so schlichten wie vollkommenen Musik voll vertraut. Umgekehrt im zweiten Satz von Dvořáks 1883 entstandenem Trio: hier pointiert das Trio Bamberg den Begleitpuls so offensiv, daß die echte Polyrhythmik der Musik geradezu perspektivisch hervortritt und dem Satz eine bislang kaum gehörte Spannung und Prägnanz verleiht. Die dramaturgische Gestaltung der Ecksätze und die lyrische Intensität stehen dahinter nicht zurück, vor allem aber bewundert man die unglaubliche Frische und Modernität von Dvořák, der hier plötzlich nicht nur ein Nachfahre von Brahms ist, sondern ein Vorläufer von György Ligeti und Steve Reich.

Hans-Christian v. Dadelsen [01.09.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Suk Klaviertrio c-Moll op. 2
2 A. Dvořák Klaviertrio Nr. 3 f-Moll op. 65
 
CTH 2416;4003913124166

Bestellen bei jpc

label_1125.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc