Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Naxos 8.554414

1 CD • 63min • 1997

01.11.2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Die Lebensumstände des aus Amsterdam gebürtigen Johannes Schenk (1660 - nach 1712) liegen weitgehend im Dunklen, doch weiß man, daß seine Zeit ihn unter die bedeutendsten Gambenvirtuosen zählte. Überliefert ist immerhin, daß er in Düsseldorf am Hof des pfälzischen Kurfürsten Johann Wilhelm in Diensten stand. Wie die meisten deutschen Fürsten seiner Zeit war auch Johann Wilhelm bestrebt, es dem großen Vorbild Versailles gleichzutun und beschäftigte folglich Künstler aus aller Herren Länder, die seiner Hofhaltung Glanz verleihen sollten. Johannes Schencks kosmopolitischer Stil war mit seiner Verschmelzung französischer, deutscher und italienischer Elemente bestens für diese Zwecke geeignet.

Die beiden Gambistinnen Suzie Napper und Margaret Little führen hier den ersten Teil ihrer Einspielung der in Amsterdam im Druck erschienenen Sammlung Le Nymphe di Rheno vor. Sie meistern die technischen Schwierigkeiten dieser virtuosen Musik ohne Fehl und Tadel, doch machen erst die gestalterischen Fähigkeiten der Künstlerinnen diese CD zu einer erwähnenswerten Referenz: Charme und Intelligenz, Eleganz und Intimität bestimmen ihren Vortrag.

Detmar Huchting [01.11.2001]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Schenck
1Le Nymphe di Rheno op. 8 (Vol. 1 – Sonaten für 2 Viola da gambas)

Vorherige ⬌ nächste Rezension

27.09.2005
»zur Besprechung«

 / harmonia mundi
/ harmonia mundi

01.09.1999
»zur Besprechung«

 / Cavalli Records
/ Cavalli Records

zurück zur Liste

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige