Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Friedrich Ernst Fesca

deutscher Komponist und Geiger

Biographie

1789geboren in Magdeburg in eine musikalische Familie. Den ersten Musikunterreicht erteilten den jungen Friedrich Ernst seine Eltern, Violinunterricht sowie Musiktheorie erhielt er von örtlichen befreundeten Musikern.
1800Erster öffentlicher Auftritt als Violinvirtuose im Alter von elf Jahren.
1804Kompostion des ersten Streichquartetts (verschollen).
1805Forstsetzung der musikalischen Ausbildung bei Thomaskantor August Eberhard Müller in Leipzig.
1806Engagement als Kammermusiker nach Oldenburg.
1808Mitglied der Hofkapelle von Jérôme Bonatparte in Kassel. Napoléon hatte seinen Bruder1 807 als Regenten des damaligen Königreiches Westfalen gemacht.
1813Nach dem Zusammenbruch des Königreiches Westfalen ging Fesca nach Wien, wo sein jüngerer Bruder Carl August lebte. Er fand Eingang in die privaten Kammermusikzirkel der Stadt und führte viele seiner Streichquartette- und quintette auf.
1814Engagement als Violinvirtuose, später als Konzertmeister in der Hofkapelle des Großherzogs von Baden in Karlsruhe.
1815Fescas Kompoistionen erscheinen im Druck in verschiedenen Städten ( Wien, Leipzig, Bonn).
1821Schwere Lungenerkrankung die seine Schaffenskraft in den folgenden Jahren sehr beeinträchtigte. Kuraufenthalte in Bad Ems, Baden und Koblenz vermochten den Verfall seiner Gesundheit nicht aufzuhalten.
1826Tod des Komponisten am 24. Mai 1826 im Alter von nur 37 Jahren.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige