Ludwig Güttler: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12724

Ludwig Güttler

* 13.06.1943 in Sosa (Sachsen)

Einer der bedeutendsten Trompetenvirtuosen feiert heute Geburtstag. Der populäre sächsische Trompeter Ludwig Güttler blickt auf 75 Lebensjahre zurück. Er wurde am 13. Juni 1843 in Sosa im Erzgebirge geboren. Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig war er von 19665 bis 19969 Solo-Trompeter der Händel-Festspiele-Halle und von 1969 bis 1980 der Dresdner Philharmonie. 1976 gründete er das Leipziger Bach-Collegium sowie 1978 das Blechbläserensemble Ludwig Güttler. Auch als Pädagoge war Güttler tätig: er hat an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden unterrichtet, wo er 1980 zum Professor ernannt wurde. Anfang der achtziger Jahre wurde er durch das Label Capriccio rasch auch im Westen bekannt. Sein besonderer Schwerpunkt lag auf der Trompetenliteratur des 18. Jahrunderts, bei der er sich instrumental auf die Barocktrompete spezialisierte. Er überraschte seine stetig wachsende Fangemeinde in Ost und West mit zahlreichen Ausgrabungen barocker Werke und gründete 1985 das Ensemble Virtuosi Saxoniae, dessen Name durchaus auch Programm war. Zahlreiche Trompetenkonzerte spielte er auch unter Max Pommer zusammen mit dem Neuen Bachischen Collegium Musicum ein. Viele Aufnahmen entstanden – zum Teil in Co-Produktion mit Capriccio – unter dem Label Eterna, nach 1990 auch bei Berlin Classics und bei Carus. Güttler hat sich schließlich auch als unermüdlicher Spendensammler für den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche engagiert. Zahlreiche Weihnachtskonzerte, die in ARD und ZDF ausgestrahlt wurden, hat er musikalisch mitgestaltet. Ludwig Güttler ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste. Zum Geburtstag einen Riesen-Applaus für diesen großen Künstler!

Diskographie [6]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Solo-Kantaten

0017242BC;0782124172428
zur Besprechung
Auf eine ganz merkwürdige Weise haftet diesen Lesarten dreier Bach-Kantaten Ludwig Güttlers etwas Altmodisches an: er scheint den Geist der Bach-Interpretation der 50er Jahre zu evozieren. Daß im Mikrobereich rhetorisch nach moderner Manier ...

Berlin Classics 0017242BC • 1 CD • 79 min.

01.03.01 [6 6 5]

Bach – Kantaten, Arien & Motette

0017272BC;0782124172725
zur Besprechung
Christoph Genz verfügt über ein schönes, jugendlich-helles Timbre, führt seine sehr bewegliche Stimme stets schlank, leistet sich keine aspirierten Koloraturen oder abrupten Registerübergänge, artikuliert präzise - also ein makelloser Sänger? ...

Berlin Classics 0017272BC • 1 CD • 70 min.

01.05.01 [5 6 5]

Frauenkirche Dresden Festkonzert im Weihezeitraum

83.240;4009350832404
zur Besprechung
Mit insgesamt 67 Veranstaltungen allein im November feierte Dresden letztes Jahr den Wiederaufbau seines Wahrzeichens. Im Fünf-Tages-Abstand konnte der (gut betuchte) Musikliebhaber Uraufführungen und Höhepunkte der Chorsinfonik erleben: Matthus’ Te ...

Carus 83.240 • 1 CD • 64 min.

15.03.06 [8 7 8]

J. Haydn

0017172BC;0782124171728
zur Besprechung
Jan Vogler intoniert ohne Makel, scheinbar mühelos und außerordentlich kultiviert. Gleichsam dem hellen Timbre seines Guarneri-Cellos entsprechend werden die drei Konzerte (wobei Haydns Autorenschaft des D-Dur-Konzertes Hob. VIIb:4 sehr zweifelhaft ...

Berlin Classics 0017172BC • 1 CD • 70 min.

01.12.01 [8 10 8]

Anon. • F. Manfredini • J.J. Quantz • J.H. Schmelzer • G.Ph. Telemann • J.D. Zelenka

0017392BC;0782124173920
zur Besprechung
Wie bereits bei den Werken für Blechbläser (Berlin Classics 0017152BC), stellt auch das vorliegende Programm eine Auswahl künstlerischer Glanzlichter Ludwig Güttlers der Aufnahmejahre 1998 bis 2001 dar. Die Tatsache repräsentativer Anthologien ...

Berlin Classics 0017392BC • 1 CD • 58 min.

26.04.02 [9 10 9]

W.A. Mozart

0017132BC;0782124171322
zur Besprechung
Ludwig Güttler gehört zweifellos zu den international führenden Trompetenvirtuosen des 20. Jahrhunderts. Die Wiederauflage einer Produktion von 1994 mit Aufnahmen der Jahre 1987 bis 1993 beweist es: Güttler in Bestform. Freilich mit dem Trend zu ...

Berlin Classics 0017132BC • 1 CD • 70 min.

01.06.01 [7 7 7]

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Songs by Debussy
OehmsClassics 1 CD OC 355
Brahms – Lieder
Johannes Brahms
Verlangen
Kurt Weill

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7584

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018