René Clemencic: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12725

René Clemencic

* 27.02.1928 in Wien

Heute feiert der Wiener Cembalist, Dirigent und Musikwissenschaftler René Clemencic seinen 90. Geburtstag. Er gehört zu den großen Erneuerern und Kennern der Alten Musik und setzte sich schon früh für eine wissenschaftlich fundierte Aufführungspraxis auf historischen Instrumenten ein. 1958 gründete er das Ensemble Musica Antiqua, 1969 das Clemencic Consort, das sich intensiv mit der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts befaßt und dem zahlreiche Aufführungen mit Werken vergessener Komponisten zu verdanken sind. René Clemencic hat neben seiner Aufführungs- und Lehrtätigkeit u.a. am Soundtrack für den Film „Molière“ von Ariane Mnouchkin mitgearbeitet und eine umfangreiche Diskografie vorgelegt.

Biographie Diskographie [7]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

H.I.F. Biber

OC 515;4260034865150
zur Besprechung
Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) gehört nach einem Tiefschlaf von mehr als zwei Jahrhunderten heute zu den Ikonen der Barockmusik. Seine Rosenkranzsonaten und sein übriges geistliches Werk haben in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit von ...

OehmsClassics OC 515 • 1 CD • 69 min.

13.06.05 [8 8 8]

A. Caldara

8.554715;0636943471524
zur Besprechung
Zunächst das Lob: Angesichts der oft bejammerten Krise der Branche sind die enzyklopädischen Alte-Musik-Einspielungen, die Naxos in letzter Zeit vorlegte, schiere Großtaten. Es darf bezweifelt werden, ob eines der großen Labels noch den Mut hätte, ...

Naxos 8.554715 • 1 CD • 63 min.

01.01.01 [4 8 5]

Unbekannt

OC 361;4260034863613
zur Besprechung
Verblüfft horcht der Zuhörer bei den ersten Sekunden dieser Aufnahme auf: das klingt ja wie der Anfang der berühmten Bachschen Toccata d-Moll! Zwar ist die Fortsetzung vom Stil her völlig anders und es wird erkenntlich, daß man sich in der Musik des ...

OehmsClassics OC 361 • 1 CD • 61 min.

06.04.05 [4 4 4]

Johann Joseph Fux Barocke Kammermusik am Wiener Kaiserhof Baroque Chamber Music at the Viennese Court

OC 556;4260034865563
zur Besprechung
Johann Joseph Fux (1660-1741) gilt als der bedeutendste Komponist des österreichischen Spätbarock. Kaiser Leopold I., selbst ein profunder Musiker, holte Fux 1698 an seinen Hof und förderte ihn, indem er ihn zu Studien nach Rom schickte. Unter ...

OehmsClassics OC 556 • 1 CD • 60 min.

23.01.06 [9 9 9]

Geistliche Musik der Wiener Hofkapelle Kaiser Maximilians I.

OC 340;4260034863408
zur Besprechung
Obwohl Kaiser Maximilian I., „der letzte Ritter“ und Großvater Kaiser Karls V., keine feste Residenzstadt hatte und Innsbruck und Augsburg als Aufenthaltsorte besonders liebte, bestimmte er 1498 Wien zum Ort einer neu zu gründenden kaiserlichen ...

OehmsClassics OC 340 • 1 CD • 71 min.

02.09.04 [7 7 7]

Laudate Pueri - Baroque Christmas

Weihnachtliche Arien, Duette & Pastoralen

350;4260034863507
zur Besprechung
René Clemencic gehört seit bald einem halben Jahrhundert zu den profilierten Künstlern der Alten Musik und hat die Bewegung der Rückbesinnung auf historische musikalische Darstellungsformen mit seinem Clemencic Consort wesentlich mitbestimmt. Durch ...

OehmsClassics 350 • 1 CD • 74 min.

30.11.04 [8 8 8]

Mysterium Passionis et Resurrectionis Festum Sanctissimae Paschae

224006;4011222240064
zur Besprechung
Das liturgische Drama des Mittelalters, vor allem das „Osterspiel“, zeigte im 12.-14. Jahrhundert schon individualisierende Züge durch eine (freilich recht pauschale) „Rollenverteilung“ und wurde dadurch zu einem der Wegbereiter des Musikdramas auf ...

Nuova Era Internazionale 224006 • 1 CD • 50 min.

21.03.07 [8 8 8]

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018