Gundula Janowitz: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12732

Gundula Janowitz

österr. Sängerin (Sopran)

* 02.08.1937 in Berlin

Heute feiert die österreichische Sopranistin Gundula Janowitz ihren 80. Geburtstag. Sie wurde zwar 1937 in Berlin geboren, wuchs aber in Graz auf. Herbert von Karajan engagierte sie 1959 an die Wiener Staatsoper, deren Ensemblemitglied sie ab 1962 war. Für ihre über 30jährige Zugehörigkeit zur Wiener Staatsoper wurde ihr 1981 die Ehrenmitgliedschaft des Hauses verliehen. Ab 1960 trat Gundula Janowitz in Bayreuth auf, ab 1963 bei den Salzburger Festspielen, in Glyndebourne und an der New Yorker Met. Zu ihren Glanzrollen gehörte die Figaro-Gräfin, Arabella und Donna Anna, die Agathe im Freischütz und die Elisabeth im Tannhäuser. Daneben erarbeitete sie sich ein breites Lied-Repertoire und war auch in italienischen Opernpartien erfolgreich. Das reiche künstlerische Erbe der Sängerin ist auf zahlreichen Schallplatten-Einspielungen dokumentiert (Deutsche Grammophon, EMI, Orfeo), darunter die legendäre Freischütz-Einspielung unter Carlos Kleiber, Bachs h-Moll-Messe unter Karajan und das Weihnachtsoratorium unter Karl Richter, Beethovens Fidelio und die Missa Solemnis unter Karajan, Haydns Schöpfung und Die Jahreszeiten unter Karajan und Karl Böhm. Als erste Frau leitete Gundula Janowitz ab 1990 die Grazer Oper, gab diese Position aber bereits 1991 wegen künstlerischer Differenzen wieder auf. Für ihre Lebenswerk wurde Gundula Janowitz im Jahre 2000 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.

Diskographie [1]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Ludwig van Beethoven: Fidelio op. 72 (Oper in zwei Aufzügen)

00440 073 4159;0044007341599
zur Besprechung
Dies ist ein rares Dokument von Leonard Bernsteins leider allzu seltenen Ausflügen in den Bereich der Oper. Beethovens Fidelio, die Hymne auf Freiheit und Brüderlichkeit, lag dem unermüdlichen Kämpfer für die Menschenrechte besonders am Herzen, und ...

DG 00440 073 4159 • 1 DVD-Video • 147 min.

13.12.06 [10 9 10]

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019