Mikhail Pletnev: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12520

Mikhail Pletnev

* 14.04.1957 in Archangelsk

Heute feiert der russische Pianist und Dirigent Mikhail Pletnev seinen 60. Geburtstag. Er wurde am 14.04.1957 in Archangelsk in eine Musikerfamilie geboren und begann schon im frühen Kindesalter mit dem Klavierspiel. Er war Schüler der Moskauer Zentralschule und studierte ab 1974 bei Jakov W. Flier und nach dessen Tod bei Lew Wlassenko. 1978 gewann Mikhail Pletnev den ersten Preis beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau und begann seine internationale Solistenlaufbahn. 1990 erfüllte sich für Pletnev mit der Gründung des Russion National Orchestra der Traum eines eigenen Orchesters, das er als Dirigent seitdem leitet. Mikhail Pletnev ist auch als Komponist hervorgetreten, sein Konzert für Viola und Orchester wurde 1988 mit Yuri Bashmet als Solist in Moskau uraufgeführt. Ab 1996 war er vertraglich der Deutschen Grammophon verbunden und hat zahlreiche Tonträgeraufnahmen als Pianist und Dirigent vorgelegt. 2007 gab Pletnev sein Debüt als Operndirigent mit der Neuinszenierung von Tschaikowskys Pique Dame am Bolschoi-Theater in Moskau. Von 2008 bis 2010 war er Erster Gastdirigent des Orchestra della Svizzera Italiana. Im Februar 2011 leitete Pletnev in der Semperoper die Staatskapelle Dresden zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens beim Ein deutsches Requiem von Johannes Brahms. Michkail Pletnev hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, u.a. mehrmals den Staatspreis Erster Klasse der Russischen Föderation, zwei Echo Klassik (1999 und 2001), den Grammy Best Chamber Music Performance mit Martha Argerich (2005) sowie den Europäischen Dirigentenpreis (2005).

Biographie Diskographie [7]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

W.A. Mozart

00289 477 5788;0028947757887
zur Besprechung
An Mikhail Pletnevs jüngsten Mozart-Aufnahmen werden sich die Geister scheiden! Ungemütlichkeit wird hier zum Ereignis. Herbe, gehärtete Phrasierungen, nervöse Röntgenpianistik rückt die vier Sonaten in ein schonungsloses Licht der strukturellen ...

DG 00289 477 5788 • 1 CD • 71 min.

14.02.06 [10 8 9]

Pletnev live at Carnegie Hall

471 157-2;0028947115724
zur Besprechung
Im österreichischen Rundfunk beeindruckte kürzlich eine vierteilige Radiokolleg-Serie von Albert Hosp über das Phänomen des "Fehlers" in der Musik und in der musikalischen Praxis. Viele Ängste, Überlegungen und Spekulationen im Umfeld dieses ...

DG 471 157-2 • 2 CD • 102 min.

01.06.01 [10 10 10]

S. Prokofjew • M. Ravel

474 8172;0028947481720
zur Besprechung
Mikhail Pletnevs Transkription von Prokofieffs Cinderella-Suite op. 87 für zwei Klaviere hörte ich zum ersten Mal, als der österreichische Rundfunk in seinen Festspiel-Übertragungen 2003 ein Konzert des Duos Argerich / Pletnev aus Lugano brachte. ...

DG 474 8172 • 1 CD • 50 min.

25.10.04 [10 10 10]

S. Prokofjew • S. Rachmaninow

471 576-2;0028947157625
zur Besprechung
Wer erinnert sich nicht, an Mikhail Pletnevs erste Aufnahmen, nachdem er 1978 in überlegenster Manier den Moskauer „Tschaikowsky-Wettbewerb“ gewonnen hatte? Schlanke, klar, ja hart konturierte Bach- und Prokofieff-Interpretationen waren es, die ...

DG 471 576-2 • 1 CD • 71 min.

03.04.03 [9 9 9]

Dimitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103 (Das Jahr 1905)

5186 076;0827949007668
zur Besprechung
Im Vergleich mit ihrem vordergründigen Nachfolgemodell über die Geschehnisse des Jahres 1917 ist Dmitri Schostakowitschs elfte Sinfonie ohne allen Zweifel das weitaus subtilere, musikalisch ereignisreichere Werk, wenngleich sich kaum bestreiten ...

Pentatone classics 5186 076 • 1 SACD • 62 min.

27.04.06 [8 9 8]

Peter Tschaikowsky: Nussknacker op. 71

ODE1180-2D;0761195118023
zur Besprechung
Man wird es den Mitgliedern des Russischen Nationalorchesters kaum verdenken, dass sie im Divertissement und im Blumenwalzer einer gewissen Routine nicht entkommen konnten: Wer weiß, wie oft sich die Musiker in dieser oder einer andern Formation mit ...

Ondine ODE1180-2D • 2 CD • 93 min.

13.10.11 [9 9 9]

Peter Tschaikowsky: Schwanensee op. 20 (Ballett)

ODE 1167-2D;0761195116722
zur Besprechung
Wenn es denn tatsächlich eines Beweises bedarf, dass die Schwanensee-Musik auf CD nicht nur als Aneinanderreihung der beliebtesten Nummern in verschiedenen Suiten, sondern als grandioses Ganzes „funktioniert“ – hier ist er. Mikhail Pletnev erweist ...

Ondine ODE 1167-2D • 2 CD • 143 min.

12.02.10 [10 10 10]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc