Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Stephen Hough

engl. Pianist und Komponist

Diskograpie (13)

Hyperion CDA67237

1 CD • 59min • 2001

01.09.20018 8 8

In den ersten Takten der Brahms-Sonate reißt Stephen Hough den Hörer problemlos vom Hocker: Die vollgriffigen Akkorde, die weiten Sprünge, die große Geste - alles ist mit fulminantem Impetus umgesetzt. Die pianistische Extraklasse des Briten ist kein Geheimnis. Problematischer ist die [...]

»zur Besprechung«

Broken Branches Compositions by Stephen Hough

BIS 1952

1 CD • 77min • 2009, 2011

27.02.20128 8 6

Vor einem Vierteljahrhundert machte ein fulminantes Liszt-Recital auf CD den Pianisten Stephen Hough (geb. 1961) mit einem Schlag bekannt. Hough ist nach wie vor „im Geschäft", auch wenn die ganz große Weltkarriere vielleicht doch ausgeblieben ist. Dass er daneben auch komponiert, war bisher [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDA67456

1 CD • 72min • 2003

30.04.20048 8 8

Anders als üblich gruppiert Stephen Hough auf seiner Chopin-Einspielung die beiden Werksammlungen der jeweils vier Balladen und Scherzi – also nicht in Blöcken. Der Nr. 1 aus den Balladen lässt er die Nr. 1 aus der Scherzo-Serie folgen, womit aus kundiger Interpretenperspektive einmal mehr die [...]

»zur Besprechung«

Danses et Divertissements

BIS 1532

1 CD/SACD stereo/surround • 69min • 2004, 2006

29.07.200910 10 10

„Danses et Divertissements“ – Tänze und (geistreich unterhaltende) Zerstreuung! Besser läßt sich das jüngste CD-Programm des Philharmonischen Bläserquintettes Berlin mit seinem bereits wiederholt bewährten Gast Stephen Hough am Konzertflügel nicht charakterisieren. Und um das Resultat der [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDA67390

1 CD • 69min • 2003

13.04.20049 9 9

Stephen Hough ist meines Wissens nach Howard Shelley der zweite namhafte englische Pianist, der sich um die wertvollen Werke Johann Nepomuk Hummels kümmert. Es ist ja eine der Absonderlichkeiten der Rezeptionsgeschichte, daß die Sonaten, ja große Teile des Gesamtschaffen Mozarts lange Zeit in [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Hyperion CDA67085

1 CD • 79min • 1999

01.09.20016 6 6

Nimmt man nur die h-Moll-Sonate, dann macht Stephen Hough im direkten Hyperion-Vergleich gegen Leslie Howard eine ausgezeichnete Figur. Dem bewundernswerten Liszt-Enzyklopädisten hat Hough die geschmeidigeren, steigerungsfähigeren pianistischen Mittel voraus. Der Ehrlichkeit halber gilt es aber [...]

»zur Besprechung«

BIS BIS-CD-1132

1 CD • 75min • 2000

01.03.20018 7 8

Bläserquintette lieben Reicha. Dafür klagen sie gerne über Mozart. Schließlich hat der für ihre Besetzung rein gar nichts hinterlassen - mit Ausnahme eines Quintetts für Klavier und Bläserquartett. [...]

»zur Besprechung«

Mozart

Quintets

BIS 9046

4 CD • 4h 48min • 1989, 2000, 2002, 2003

24.09.20149 9 9

Sämtliche Quintette Wolfgang Amadeus Mozarts, also seine Streichquintette, das Quintett für Klavier und Bläser KV 452, das Klarinettenquintett KV 581 und das Hornquintett KV 407, legt BIS in einer preisgünstigen 4-CD-Box vor, die aus ursprünglich zwischen 1989 und 2004 veröffentlichten Aufnahmen [...]

»zur Besprechung«

BIS 1552

1 CD • 60min • 2000

11.04.20078 6 7

Bei dieser CD handelt es sich nur teilweise um eine Novität: Die im Jahr 2000 aufgenommenen Werke Mozarts waren bereits auf BIS CD 1132 erschienen. Die Neukoppelung mit dem Quintett Beethovens ist jedoch sinnvoll, wie Flötist Michael Hasel in seinem kundigen Beiheftext zeigt: Die Bezüge zu Mozarts [...]

»zur Besprechung«

New York Variations

Hyperion CDA 67005

1 CD • 69min • 1996, 1997

01.08.19988 8 8

Mit zwei Ersteinspielungen wagt sich Hyperion in die Welt zeitgenössischer Klaviermusik aus New York und landet damit meine Klavier-CD des Monats. Pianist Stephen Hough gilt, ähnlich wie Marc André Hamelin, seit etwa 15 Jahren als dauerhafter Geheimtip unter Insidern. Mit dem Kanadier teilt er [...]

»zur Besprechung«

Hyperion SACDA 67501/02

2 CD/SACD stereo • 2h 25min • 2004

14.02.200510 10 10

Diese beiden CDs sind aufnahmetechnisch, vor allem aber künstlerisch eine echte Überraschung! Stephen Hough - bekannt von seinen originelle Zugaben-Editionen, bekannt auch von manchen Versuchen auf dem romantischen Sektor - erweist sich hier als absolut eigenständiger Interpret. Und dies nicht nur [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDA67027

1 CD • 76min • 1997, 1998

01.09.19996 6 6

Der englische Pianist Stephen Hough versucht das Äußerste, sieht und fühlt Schubert in seiner von Krankheit bedrohten, von Selbstgenügsamkeit erleuchteten Grenzexistenz, versteht ihn als einen Künstler und Botschafter des Vertrauten und des Anderen, des Unbenennbaren. Houghs kluger, werbender [...]

»zur Besprechung«

RCA 74321 75398 2

1 CD • 75min • 2000

01.09.200110 10 10

Wenn Lorin Maazel die Nachfolge von Kurt Masur in New York antreten wird, dürfte er vermutlich seinen kleinen Strauss-Zyklus im Gepäck haben, um all jene Skeptiker eines Besseren zu belehren, die sich nach der Ära Masur einen Neuanfang für das traditionsreiche Orchester gewünscht haben und dabei [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige