Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Montserrat Caballé

katalanische Sopranistin

Biographie

1933geboren am 12.4. in Barcelona. Gesangsausbildung in ihrer Heimatstadt und in Mailand.
1956Bühnendebüt als Mimi (La Bohème) in Basel.
1959Engagement an die Oper Bremen. Debüt an der Wiener Staatsoper als Elvira in Mozarts Don Giovanni.
1962Konzerttournee durch Mexiko.
1965Internationaler Durchbruch durch Einspringen bei einer konzertanten Aufführung von Donizettis Lucrezia Borgia in der New Yorker Carnegie Hall, im gleichen Jahr auch Met-Debüt als Marguerite in Gounods Faust und Glyndebourne Opera-Debüt.
1969Scala-Debüt
1972Debüt als Violetta in La traviata in Covent Garden London.
1973Debüt an der Hamburgischen Staatsoper als Elisabeth in Verdis Don Carlo. In der Folge sang sie an diesem Haus u.a in Elisabeth in Donizettis Roberto Devereux, Titelpartien in Tosca und Norma, sowie in Rossinis Semiramis.
1987Salome an der Scala, Mailand, in der Inszenierung von Bob Wilson. Auftritt mit Freddy Mercury in Barcelona.
1992Auftritt mit "Queen"-Sänger Freddy Mercury anläßlich der Olympiade, Tourneen durch ganz Europa mit Arien- und Cross-Over-Programmen
1996Deutschland-Tournee mit Tochter Montserrat Marti und der Nordwestdeutschen Philharmonie.
2002Auftritt vor 750.000 Menschen anläßlich der Wiedereröffnung des Brandenbuger Tors in Berlin. Nach zehnjähriger Pause gibt Montserratam 08.01.2002 ein erfolgreiches Comback als Operndiva. Sie sang die Rolle der Katharina von Aragón in der selten aufgeführten Oper Heinrich VIII. von Camille Saint-Saëns und dies unter besonders heiklen Bedingungen, denn ihr Partner, der amerikanische Bassist Simon Estes, war indisponiert und mußte nach dem zweiten Akt aufgeben. Einspringer Robert Bork rettete die Vorstellung, doch die zentrale Figur des Abends war Montserrat Caballé. Die Diva, die sich eigentlich schon von der Bühne zurückgezogen hate und in den letzten Jahren mit gesundheitlichen Problemen kämpfte, konnte ihre Bühnenerfahrung und sängerische Kompetenz unter Beweis stellen. - Meisterkurs beim Schleswig-Holstein Musik Festival.
2003Tournee zum 70. Geburtstag mit ihrer Tochter Montserrat Marti.
2007Verleihung des Titels "Österreichische Kammersängerin" nach einer Aufführungssserie von La fille du régiment an der Wiener Staatsoper. Verleihung des "Echo Klassik 2007" für ihr Lebenswerk.
2008Am 12. April feiert die Künstlerin ihren 75. Geburtstag. Am 20. April gibt sie einen Arienabend in der Philharmonie Essen, begleitet von der Nordwestdeutschen Philharmonie.
2018In den letzten Jahren war es stiller um die Künstlerin geworden, die mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. In ihre langen beruflichen Karriere hat die Sängerin in über 4.000 Vorstellungen an die 90 verschiedene Rollen an den großen Opernhäusern der Welt interpretiert, darunter Elisabeth (Don Carlo), Leonora (Il trovatore), Salome, Tosca, Amelia (Un ballo in maschera), Norma, Leonora (La forza del destino), Maddalena (Andrea Chénier), Madama Cortese (Il viaggio a Reims 1988). Am 6. Oktober stirbt Montserrat Caballé in Barcelona im Alter von 85 Jahren.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige