<!--#4dscript/www_infothek:title/lexikon--> : Die Methode existiert nicht. Sonata da chiesa – Lexikon der Infothek bei Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Das kleine Lexikon

 

Sonata da chiesa

ital. = Kirchensonate Seit dem frühen 17. Jahrhundert versteht man unter "Sonate" meist mehrsätzige Instrumentalkompositionen in kleiner oder solistischer Besetzung. Als Solosonate (ein Melodieinstrument – meist Violine – mit Generalbaß) oder Triosonate (zwei Melodieinstrumente mit Generalbaß) bezeichnet der Zusatz "da chiesa" oder "da camera" die Bestimmung für den Gottesdienstgebrauch oder als höfische Kammersonate. Spätestens seit Corelli (12 Triosonaten op. 1) war die "Sonata da chiesa" viersätzig mit der Satzfolge Langsam – Schnell – Langsam – Schnell im Unterschied zur dreisätzigen "Sonata da camera" mit der Satzfolge Schnell – Langsam – Schnell.

→ zur Übersicht

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Musiktage Mondsee 2018