Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 09.11.19

Dresdner Festspielorchester und Ivor Bolton zu Gast in Essen

Pianist Martin Helmchen ist der Solist des Abends

Ivor Bolton, Foto: Nancy Horowitz

Ivor Bolton, Foto: Nancy Horowitz

Er startete seine Künstler-Residenz mit Händel, jetzt kommt Ivor Bolton mit Werken von Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy in die Philharmonie Essen: Am Samstag, 23. November 2019, um 19:30 Uhr (19:30 Uhr Einführung „Die Kunst des Hörens“, 20 Uhr Konzertbeginn) ist der britische Dirigent gemeinsam mit dem Dresdner Festspielorchester und dem Pianisten Martin Helmchen zu Gast. Auf dem Programm stehen Schumanns Klavierkonzert a-Moll sowie Mendelssohns Ouvertüre Die Hebriden und dessen berühmteste Sinfonie, die so genannte Italienische.

Das Dresdner Festspielorchester sieht sich in der Tradition der Hofkapelle Augusts des Starken, die im 18. Jahrhundert die bedeutendsten Instrumentalisten der Zeit vereinte. Dazu kommen hier seit der Gründung im Jahr 2012 unter der Leitung von Ivor Bolton Musiker renommierter europäischer Alte-Musik-Ensembles zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, mit Instrumenten aus der Entstehungszeit der jeweils gespielten Werke, feinem Gespür für authentische Interpretation und unbändiger Spielfreude den Klang von gestern zu neuem Leben zu erwecken. Schon seit Längerem widmen sie sich dabei, wie in diesem Konzert, auch Meisterwerken der Romantik.

Ivor Bolton ist Chefdirigent des Sinfonieorchesters Basel, Künstlerischer Leiter des Teatro Real in Madrid, Chefdirigent des Dresdner Festspielorchesters und Ehrendirigent des Mozarteumorchesters Salzburg, mit dem er jährlich bei den Salzburger Festspielen sowie auf Tourneen auftritt und mit dem er bereits eine umfangreiche Diskografie inkl. einer Serie von Aufnahmen von Bruckners Sinfonien aufgebaut hat. Er erfreut sich einer engen Beziehung mit der Bayerischen Staatsoper München, wo er seit 1994 eine Reihe an Neuproduktionen geleitet hat, besonders Werke von Monteverdi, Händel und Mozart. Für seine herausragende Arbeit in München wurde ihm der renommierte Bayerische Theaterpreis verliehen. Bolton ist regelmäßig zu Gast beim Maggio Musicale Fiorentino und der Opéra National de Paris. Weitere Opernengagements führen ihn an die Royal Opera Covent Garden, die English National Opera, nach Bologna, Brüssel, Amsterdam, Lissabon, Sydney, Berlin, Hamburg und Genua. Gastengagements umfassen die Proms, das Lincoln Center New York, das Tonhalle Orchester Zürich, das Royal Concertgebouw Orchestra, das Orchestre de Paris, das Rotterdam Philharmonic Orchestra, das Gürzenich-Orchester Köln, die Wiener Symphoniker und das Freiburger Barockorchester.

Für Kinder ab 10 Jahren bietet die Philharmonie während des ersten Konzertteils eine separate Einführung an. Im zweiten Teil können sie Mendelssohns Italienische dann gut vorbereitet live erleben. Für Kinder und Eltern gibt es ermäßigte Karten (€ 10,00 für Erwachsene; € 6,60 für Kinder; Reservierung erforderlich unter education@philharmonie-essen.de, Tel. 02 01 81 22-826).

Karten (€ 20,00-45,00) und Infos unter Tel. 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de

 

Weitere Meldungen vom 12.11.19

Ateliers ausgeschrieben

Das Atelierbüro des Kulturwerks des bbk berlin GmbH hat mit Datum vom 07.11.2019 insgesamt 8 Ateliers aus dem Arbeitsraumprogramm (Atelieranmietprogramm) und 2 Atelierwohnungen, ausgeschrieben. Das Angebot richtet sich an alle in Berlin lebenden professionellen Bildenden Künstlerinnen und Künstler. ...

zur Meldung [12.11.2019]

MünsterMusik: Volle Ränge und Standing Ovations

Auftakt der Festwoche zum Ausklang des Jubiläumsjahres

MünsterMusik: Aufktaktkonzert zur Festwoche, Foto: Peter Leßmann
MünsterMusik: Aufktaktkonzert zur Festwoche, Foto: Peter Leßmann

Für den Auftakt der Festwoche wählten das Sinfonieorchester Münster, die Westfälische Schule für Musik und die Musikhochschule Münster ein besonders experimentelles Werk: In Zusammenarbeit mit Regisseur Enrico Stolzenburg konzipierte der Komponist Daniel Ott die Auftragskomposition Außen Stadt innen Räume in drei Teilen exklusiv für die drei jubilierenden Institutionen. ...

zur Meldung [12.11.2019]

Stiftung Mozarteum Salzburg: Leopold Mozarts berühmte "Violinschule" geht online

Leopold Mozart, Versuch einer gründlichen Violinschule
Leopold Mozart, Versuch einer gründlichen Violinschule

Leopold Mozart feiert am 14. November seinen 300. Geburtstag. 50 Jahre lebte und wirkte der Vater von Wolfgang Amadé in Salzburg. Neben der umfangreichen Ausstellung "Leopold Mozart. Musiker – Manager – Mensch" im Mozart-Wohnhaus widmet ihm die Wissenschaftsabteilung der Stiftung Mozarteum Salzburg das jüngste Projekt der Digitalen Mozart-Edition: Leopold Mozarts berühmte "Violinschule" geht am 12. November 2019 online! ...

zur Meldung [12.11.2019]

Von Barock bis Punk

Die Theaterakademie August Everding leitet die Spielzeit 2019/2020 ein

Green Days American Idion, Foto: Thomas Dashuber
Green Days American Idion, Foto: Thomas Dashuber

Mit Green Day's American Idiot leitet die Theaterakademie August Everding die Spielzeit 2019/2020 auch im Prinzregententheater ein. Das Musical, dessen Musik auf dem weltweit erfolgreichen Album der Punk-Band Green Day basiert, ist eine Koproduktion mit dem Tiroler Landestheater Innsbruck. ...

zur Meldung [12.11.2019]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc