Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 17.09.19

Weimarer Celloklasse und Friedrich Thiele feiert Wettbewerbserfolg

Friedrich Thiele, Foto: Sima Dehgani

Friedrich Thiele, Foto: Sima Dehgani

Mit diesem Erfolg rundet sich ein überragendes Wettbewerbsjahr für die Celloklasse von Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar: Der Weimarer Bachelorstudent Friedrich Thiele gewann am Wochenende den mit 7.500 Euro dotierten 2. Preis und den Publikumspreis im Fach Violoncello beim 68. Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Zudem wurde ihm der Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks Like Ella von Martin Smolka zugesprochen. Der Japaner Haruma Sato wurde mit dem 1. Preis ausgezeichnet; der 3. Preis ging an den Chinesen Sihao He.

„Sein Schumann-Konzert war wirklich herausragend“, freut sich Friedrich Thieles Hauptfachlehrer Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt über den Auftritt seines Studenten am Freitagabend, 13.9. im ausverkauften Herkulessaal der Münchner Residenz mit dem Cellokonzert op. 129 von Robert Schumann. Es spielte das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Eun Sun Kim. Sein Erfolgsstück aus dem Semifinale – Joseph Haydns Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 in D-Dur – wird Thiele nun auch im Preisträgerkonzert am Donnerstag, 19. September mit dem Münchner Kammerorchester interpretieren.

„Ich lebe gerade immer noch in einem Traum“, blickt Friedrich Thiele auf den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere zurück. „Irgendwann in den nächsten Tagen und Wochen werde ich das dann wohl erst richtig realisieren. Der Wettbewerb ist international sehr hoch angesehen und somit erhoffe ich mir natürlich schöne Konzerte mit guten Orchestern.“ In diesem für ihn so glücklichen Jahr hatte der 22-Jährige bereits den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 sowie den 2. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen gewonnen.

Eine siebenköpfige, internationale Fachjury unter dem Vorsitz des Cellisten Lynn Harrell ermittelte in insgesamt vier Wertungsrunden an neun Wettbewerbstagen in München die Preisträger im Fach Violoncello. „Geholfen hat mir dabei, dass ich immer bei mir selbst geblieben bin und meine eigene Musik gemacht habe“, erklärt Friedrich Thiele. „Meiner Meinung nach sollte man sich von dem ganzen Drumherum nicht so sehr beeinflussen lassen und jede Runde als ein Konzert sehen.“

Friedrich Thiele, geboren 1996 in Dresden, machte schon früh durch Erfolge beim TONALi-Wettbewerb 2015 in Hamburg (3. Preis und Publikumspreis) sowie beim Wettbewerb „Ton & Erklärung“ in München 2017 (1. Preis) international auf sich aufmerksam. In Folge der Wettbewerbe gastierte er als Solist bei der Kammerphilharmonie Bremen, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Orquesta Sinfónica Simón Bolívar in Caracas und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Prag. Seit 2016 ist Friedrich Thiele Student in der Klasse von Wolfgang Emanuel Schmidt an der Weimarer Musikhochschule. Er spielte solistisch bereits in vielen großen Konzerthäusern und bei Festivals, u. a. im Mariinsky-Theater St. Petersburg, in der Elbphilharmonie Hamburg, dem Gasteig in München, beim Heidelberger Frühling und dem Vadim Repin Trans-Siberian Art Festival.

 

Empfehlung vom Oktober 2015

CD der Woche am 12.10.2015

Heinrich Schütz

Symphoniae Sacrae I Venedig 1629

Heinrich Schütz

Bestellen bei jpc

Man kann sich kaum satthören an dieser CD! Zum einen weil die Musik von Heinrich Schütz, die mit ihrer einzigartigen Beziehung von Wort und Ton sowie der Verbindung von altem und neuem Stil Maßstäbe in der Kirchenmusik des Frühbarocks gesetzt hat, eine nicht versiegende Quelle der Erleuchtung und Inspiration ist. Schütz betreibt stets eine musikalische Exegese, die vom Wort ausgeht, und es durch die Musik in immer neuen Facetten auslegt und beleuchtet. [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 15.10.19

Die Behörde für Kultur und Medien fördert 33 Projekte der Freien Musikszene

Um die Vielfalt der Musikstadt Hamburg nachhaltig zu fördern, ist die Unterstützung der Freien Musikszene unverzichtbar. 2016 hatten Senat und Bürgerschaft im Rahmen der Finanzierung des Spielbetriebs der Elbphilharmonie beschlossen, einen Musikstadtfonds für die Freie Musikszene einzurichten und diesen mit 600.000 Euro auszustatten. ...

zur Meldung [15.10.2019]

Düsseldorfer Symphoniker mit Opus Klassik 2019 ausgezeichnet

Am vergangenen Sonntagabend wurde in Berlin der Musikpreis Opus Klassik 2019 verliehen. Dirigent Adam Fischer nahm die Auszeichnung für die beste Sinfonische Einspielung / Musik des 19. Jahrhunderts entgegen. Prämiert wurde die Konzertaufnahme von Mahlers 3. Symphonie, die die Düsseldorfer Symphoniker unter der Leitung ihres Principal Conductors im November 2017 in der Tonhalle aufgenommen haben. ...

zur Meldung [15.10.2019]

Programm der 25. Magdeburger Telemann-Festtage veröffentlicht


Die 25. Magdeburger Telemann-Festtage vom 13. bis 22. März 2020 in Telemanns Geburtsstadt stehen unter dem Motto „Klangfarben“. Die Jubiläumsfesttage rücken damit das große und vielfarbige Spektrum an Besetzungsvarianten und Klangwelten in Telemanns Werk in den Blickpunkt. Das Motto zieht sich auch wie ein roter Faden durch die Programmgestaltung. ...

zur Meldung [15.10.2019]

Usedomer Musikfestival beendet 26. Saison auf hohem Niveau

Eröffnungskonzert mit der Baltic Sea Philharmonic unter Kristjan Järvi, Foto: Geert Maciejewski / Usedomer Musikfestival
Eröffnungskonzert mit der Baltic Sea Philharmonic unter Kristjan Järvi, Foto: Geert Maciejewski / Usedomer Musikfestival

Das Usedomer Musikfestival verabschiedete sich von seinen Gästen am vergangenen Wochenende im kaiserlichen Seebad Ahlbeck mit einem ausgelassen gefeierten Konzert der Berlin Comedian Harmonists. In der ausverkauften Lokhalle der Usedomer Bäderbahn erinnerte Intendant Thomas Hummel gemeinsam mit Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, an das Schicksal der jüdischen Mitglieder der Comedian Harmonists. ...

zur Meldung [15.10.2019]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc