Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 15.03.19

Eisenach feiert den 334. Geburtstag von J.S. Bach

J.S. Bach , Foto: Constantin Beyer, Bachhaus Eisenach

J.S. Bach , Foto: Constantin Beyer, Bachhaus Eisenach

In Bachs Geburtsstadt wird am 21. März Bachs 334. Geburtstag begangen – mit einer inklusiven Ausstellung und einem Kunstwerk, welches die Musik Bachs zum Leuchten bringt. Ab dem Bach-Geburtstag am 21. März zeigt das Bachhaus Eisenach ein Bild zu Bachs Goldberg-Variationen.Geschaffen hat es der New Yorker Architekt und Künstler Benjamin Samuel, der mit dem Werk Ideen der Bachzeit zur Übersetzung von Tönen in Farben aufgriff und fortentwickelte. Es schlägt eine Brücke zwischen barocker Experimentierlust und moderner Technik und zwischen Musik und bildender Kunst. Benjamin Samuel erweiterte eine alte Idee Newtons und schuf ein Doppelwerk: zwei großformatige Leuchtbilder, betitelt „Goldberg Variationen 30+2“ und „Diabelli Variationen 33+1“. Er präzisierte die historischen Ansätze und übersetzte die Tonwerke Bachs und Beethovens in 75.730 bzw. 67.770 Zeilen MIDI-Code und transformierte sie per Computer, indem er eine chromatische Tonspirale mit einem HSV-Farbraummodell verknüpfte. Das Beethovenhaus in Bonn hat das Werk „Diabelli Variationen 33+1“ zur Beethoven-Woche für sein Museum angekauft, es hängt dort nun im Foyer. Auf Vermittlung von Dr. Nicole Kämpken, Leiterin des Beethovenhauses, wird das Partnerwerk, die „Goldberg Variationen 30+2“, nun ab dem 21. März 2019 im Bachhaus Eisenach zu sehen sein.

Zum 334. Bach-Geburtstag am 21. März eröffnet zudem eine Ausstellung der Lebenshilfe Tübingen in Eisenach. Über zwei Jahre haben sich 35 Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung mit der Musik von Bach, seinen Oratorien und Kantaten und seiner Person beschäftigt. Es entstanden über achtzig Werke, die zuerst zum Bachfest der Neuen Bachgesellschaft 2018 in Tübingen gezeigt wurden und nun für sechs Wochen erneut im Bachhaus Eisenach zu sehen sind. Über einen Zeitraum von zwei Jahren schufen sich Künstlerinnen und Künstler im Dialog von Hören und bildnerischem Arbeiten, im Atelier und in inklusiven Workshops ganz eigene Zugänge zu Bachs Werk. So entstanden eine Vielzahl bildnerischer Annäherungen, Interpretationen und Bildkompositionen.

„Sieh Bach – Bildnerische Variationen“

Sonderausstellung des Bachhauses Eisenach

in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Tübingen e.V.

21. März bis 5. Mai 2019

Bachhaus Eisenach, Frauenplan 21, 99817 Eisenach

 

Empfehlung vom März 2013

CD der Woche am 25.03.2013

B. Bartók • J. Haydn

Acousence Classics 1 CD ACO-CD 11412

Bestellen bei jpc

Nicht allen jungen Ensembles gelingt es, mit einem Debüt-Album gleich eine Referenzaufnahme vorzulegen – dem Belenus Quartett schon. Tatsächlich sticht diese Deutung des Streichquartetts d-Moll op. 76/2, das mit seinen markanten Quinten-Sprüngen, der kontrapunktischen Meisterschaft und der düsteren [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 22.03.19

Die Spielzeit 2019/20 an der Bayerischen Staatsoper

Kirill Petrenko, Foto: Wilfried Hösl
Kirill Petrenko, Foto: Wilfried Hösl

Staatsintendant Nikolaus Bachler und Generalmusikdirektor Kirill Petrenko überschreiben die neue Saison an der Bayerischen Staatsoper mit „Kill your Darlings“: „Dieser Appell beschreibt das Dilemma zwischen emotionalen Entscheidungen und rationalem Handeln – ein Gedanke, der nicht nur in der Kunst selbst, sondern auch in der Entstehung unseres Jahresplans eine große Rolle spielt“, sagt Nikolaus Bachler. ...

zur Meldung [22.03.2019]

Edita Gruberova - Abschied von der Opernbühne

CD Edita Gruiberova - Donizetti Portraits, Foto: Nightingale Classics
CD Edita Gruiberova - Donizetti Portraits, Foto: Nightingale Classics

Die gefeierte Sopranistin Edita Gruberova, Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper, die im vergangenen Sommer mit Konzerten in Wien, München und Zürich ihr 50jähriges Bühnenjubiläum gefeiert hat, gab über ihre Agentur ihren Abchied von der Opernbühne bekannt. Sie wird am 27. März zum letzten Mal in der konzertanten Aufführung von Donizettis Roberto Devereux an der Bayerischen Staatsoper zu erleben sein. I ...

zur Meldung [22.03.2019]

Lotto-Förderpreis des Rheingau Musik Festivals für Stathis Karapanos

Der LOTTO-Förderpreis des Rheingau Musik Festivals geht in diesem Jahr an den griechischen Flötisten Stathis Karapanos. Der von der Lotto Hessen GmbH gestiftete Preis ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro einer der höchstdotierten Nachwuchskünstlerpreise in Deutschland und wird in diesem Jahr zum 10. Mal an ein außergewöhnliches junges Nachwuchstalent, das beim Rheingau Musik Festival auftritt, verliehen. ...

zur Meldung [22.03.2019]

UA Schlagzeugkonzert von Fazıl Say mit Martin Grubinger

Martin Grubinger, Foto: Felix Broede
Martin Grubinger, Foto: Felix Broede

Fazıl Say hat sein Concerto for Percussion für Martin Grubinger geschrieben. Es kommt in diesem Konzert unter Leitung von Andris Poga zur Uraufführung. Konfrontiert wird es mit Alexander Mossolows Eisengießerei, einem Paradewerk des russischen Futurismus sowie mit Sergei Prokofjews Fünfter Sinfonie. ...

zur Meldung [22.03.2019]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc