Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 12.01.2018

Trompeter Simon Höfele erstmals Solist beim SWR Symphonieorchester

Simon Hoefele, Foto: Sebastian Heck, SWR

Simon Hoefele, Foto: Sebastian Heck, SWR

Der junge Trompeter Simon Höfele wird am 24. Januar 2018 erstmals zusammen mit dem SWR Symphonieorchester in der Stuttgarter Liederhalle auftreten. Er spielt das Trompetenkonzert von Alexander Arutjunjan und die rasante Konzert-Etüde für Trompete und Orchester von Alexander Goedicke. Im „SWR2 Mittagskonzert“ am 24. Januar wird das Konzert ab 13:05 Uhr live übertragen. Das Trompetenkonzert von Arutjunjan wird Höfele auch am 26. Januar beim Preisträgerkonzert des SWR Symphonieorchesters in der Liederhalle aufführen. Das Konzert vom 26. Januar sendet SWR2 am 16. Februar ab 20:03 Uhr im Rahmen des „SWR2 New Talent Day“. Die musikalische Leitung hat jeweils Ben Gernon.

Mit dem Trompetenkonzert des armenischen Komponisten Alexander Arutjunjan, das zu den bedeutendsten Werken des 20. Jahrhunderts für dieses Instrument zählt, wird Simon Höfele sein zweifaches Debüt beim SWR Symphonieorchester haben. Höfele: „Durch die sehr musikantische Schreibweise, gerade in den langsamen Teilen, kann man es sehr persönlich gestalten – für mich eins der schönsten Trompetenkonzerte überhaupt.“ Am Dirigentenpult steht Ben Gernon. Der Brite ist seit Herbst 2017 Erster Gastdirigent des BBC Philharmonic Orchestra.

Simon Höfele studiert bei Reinhold Friedrich an der Karlsruher Musikhochschule und wird seit 2016 als „SWR2 New Talent“ gefördert. Im selben Jahr gewann er auch den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs, der erstmals seit 23 Jahren wieder in der Kategorie Trompete vergeben wurde. Ein Jahresstipendium der Deutschen Stiftung Musikleben ergänzte die außergewöhnliche Auszeichnung. Seit September 2017 ist Simon Höfele nun auch BBC Radio 3 New Generation Artist, außerdem Preisträger des Sonderpreises „U21“ des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD. Auf zwei CDs präsentiert sich Simon Höfele auch als Interpret zeitgenössischer Trompetenliteratur.

Termine

Stuttgarter Liederhalle: 24.1. und 26.1. / Sendungen am

24.1. im „SWR2 Mittagskonzert live“ und am 16.2. um 20:03 Uhr

beim „SWR2 New Talent Day“


Empfehlung vom Januar 2013

CD der Woche am 07.01.2013

L.v. Beethoven • V. Ullmann

OehmsClassics 1 CD OC 833

Bestellen bei jpc

Man wird wohl noch viel von dem Pianisten Herbert Schuch hören. Aktuell beruft sich der vielfach preisgekrönte, 1979 geborene Künstler auf das Erbe der ganz Großen seines Faches, fühlt sich nach eigenem Bekunden unter anderem stark von Alfred Brendel inspiriert. Schuchs Technik ist von aufregender [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 19.01.2018

Christian Eisner erkrankt - Bernhard Berchtold springt in Webers "Euryanthe" ein

Christian Elsner musste seine Mitwirkung an den Konzerten der Dresdner Philharmonie mit Marek Janowski krankheitsbedingt leider absagen. Bernhard Berchtold wird die Partie des Adolar in Webers Euryanthe übernehmen. Der österreichische Tenor studierte am Mozarteum in Salzburg bei Horiana Branisteanu und besuchte die Liedklasse von Hartmut Höll. ...

zur Meldung [19.01.2018]

Gürzenich-Orchester Köln reist mit François-Xavier Roth nach Spanien

Francois-Xavier Roth, Foto: Marco Borggreve
François-Xavier Roth Foto: Marco Borggreve

Nach über zehn Jahren gibt das Gürzenich-Orchester Köln im Februar 2018 wieder ein Gastspiel in Spanien und bringt dabei seine starke musikalische Identität ein. Am 8. Februar reisen die Musiker zunächst nach Madrid, in das 1988 eingeweihte Auditorio Nacional de Música in der spanischen Hauptstadt und am 9. Februar dann in das wuchtige „Auditorio“ nach Zaragoza. ...

zur Meldung [19.01.2018]

Michel Plasson übernimmt Dirigat von Jesús López Cobos in Genf

Mit der Neuproduktion von Charles Gounods Faust zeigt das Grand Théâtre de Genève im Februar anlässlich des 200. Geburtstags des Komponisten eines der zentralen Werke des französischen Repertoires und einen Höhepunkt der großen Oper der Romantik. ...

zur Meldung [19.01.2018]

Richard-Strauss-Gesangswettbewerb: Bewerbungsschluss ist am 8. Februar 2018.

Das große Interesse am Richard-Strauss-Wettbewerb und die stets wachsende Zahl sehr talentierter Bewerberinnen und Bewerber veranlassten Prof. Alexander Liebreich, die Dauer des Wettbewerbs auf zwei Tage zu erweitern. Bereits im Vorjahr zeichnete sich mit 78 Bewerbungen ein Rekord bei den Anmeldungen seit Bestehen des Wettbewerbs ab, ...

zur Meldung [19.01.2018]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc