Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 04.12.19

Dirigentenwechsel beim „Land des Lächelns“ am Aalto-Theater

Friedrich Haider musste sein Dirigat aus gesundheitlichen Gründen absagen

Stefan Klingele, Foto: Theater und Philharmonie Essen

Stefan Klingele, Foto: Theater und Philharmonie Essen

Zu einem Wechsel der musikalischen Leitung kommt es bei der anstehenden Premiere von Franz Lehárs Operette Das Land des Lächelns am Aalto-Musiktheater. Friedrich Haider musste sein Dirigat aus gesundheitlichen Gründen absagen. An seiner Stelle wird nun Stefan Klingele, Musikdirektor und Chefdirigent der Musikalischen Komödie Leipzig, die Leitung dieser Produktion übernehmen. Klingele wird sowohl in der Premiere am Samstag, 7. Dezember 2019 wie auch in den Vorstellungen im Dezember und Februar am Pult der Essener Philharmoniker stehen. Im Januar wird ihn Tobias Engeli, ebenfalls Dirigent an der Musikalischen Komödie Leipzig, vertreten. Johannes Witt, 2. Kapellmeister am Aalto-Theater, übernimmt wie ursprünglich vorgesehen die Termine von März bis Juni.

Stefan Klingele ist seit der Spielzeit 2013/2014 Dirigent an der Musikalischen Komödie Leipzig und seit 2015/2016 dort Musikdirektor und Chefdirigent. Seitdem war er etwa mit den Neueinstudierungen von Wiener Blut, Prinzessin Nofretete, Hape Kerkelings Kein Pardon – Das Musical, Die große Sünderin, Casanova, On the Town, Madame Pompadour und Der Vogelhändler betraut. Gastengagements hatte er etwa am Nationaltheater Weimar, an der Semperoper Dresden, an der Königlichen Oper Stockholm, an der English National Opera London, der Deutschen Oper am Rhein, der Wiener Volksoper, den Opern von Göteborg und Oslo sowie an der Staatsoper Hannover. Am Aalto-Theater leitete er 2014 die Aufführungen von Beethovens Oper Fidelio.

Das Aalto-Musiktheater dankt Stefan Klingele ganz herzlich für seine kurzfristige Zusage und wünscht Friedrich Haider eine schnelle Genesung.

 

Weitere Meldungen vom 08.12.19

Berliner Bach Akademie lädt zum "Weihnachtsoratorium"

Heribert Breuer leitet das Konzert in der Philharmonie

Fast jedes Jahr musiziert die Berliner Bach Akademie kurz vor Weihnachten Bachs Weihnachtsoratorium. Für das diesjährige Konzert hat Heribert Breuer die Kantaten 4, 5 und 6 ausgewählt und bietet damit eine schöne Ergänzung zu den meisten Aufführungen, in denen nur die ersten drei Kantaten erklingen ...

zur Meldung [08.12.2019]

James Conlon dirigiert erstmals "Die Zauberflöte" an der Wiener Staatsoper.

Aleksandra Jovanovic gibt als Königin der Nacht ihr Hausdebüt

James Conlon, Foto: Dan Steinberg
James Conlon, Foto: Dan Steinberg

Auch in diesem Jahr kehrt Mozarts Die Zauberflöte in der Adventszeit zurück auf dieBühne der Wiener Staatsoper: In der Wiederaufnahme am Dienstag, 10. Dezember 2019 gibt Aleksandra Jovanovic als Königin der Nacht ihr Debüt im Haus am Ring. Die in Belgrad geborene Koloratursopranistin Aleksandra Jovanovic begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von neun Jahren. Sie absolvierte ihre Gesangsausbildung bei Tatjana Bajalica und studierte an der Musikuniversität Belgrad. 2018 war sie Preisträgerin beim Internationalen Gesangswettbewerb "Die Meistersinger von Nürnberg", 2017 beim Gesangswettbewerb Ada Sari und 2014 beim Bruna Špiler-Wettbewerb. ...

zur Meldung [08.12.2019]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing