Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Im Fokus

Klassik-Labels präsentieren sich

Tacet

→ Tacet
Katalog und Neuheiten

Tacet

Disko

Am 1. April 1989 beschloß der Tonmeister Andreas Spreer, sich mit einer Firma selbständig zu machen. Das geschah aus dem Wunsch heraus, möglichst alle Aspekte einer Produktion unter Kontrolle zu haben. Im Lauf der Jahre hat Tacet eine Reihe von Künstlern vorgestellt, die außergewöhnlich sind und den Vergleich mit ihren umjubelten Kollegen nicht zu scheuen brauchen: Zum Beispiel das Auryn-Quartett, der Pianist Evgeny Koroliov, der Bratscher Hartmut Lindemann. Zugleich arbeitete man bei Tacet aber auch an ungewöhnlichen Projekten: so entstand ein Spiel mit Quizfragen, Würfelbrett und CD – das einzige dieser Art, es entstanden auch lehrreiche CDs über Aufnahmetechniken, ihre Möglichkeiten und Tücken. Zum mindesten sind sie lehrreich, nicht selten erheiternd. Hier befindet sich der Tonmeister Spreer natürlich in seinem Element, wie er auch von Anfang an aufnahmetechnisch eine Beschränkung auf die Verwendung von zwei Mikrophonen favorisiert hat. Das hat nicht unwesentlich und nicht zu Unrecht zu einer Kennzeichnung von Tacet als „audiophilem" Label beigetragen.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc