Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Romantic Violin Concertos

Mendelssohn • Bruch

hänssler CLASSIC HC21058

1 CD • 52min • 2021

29.04.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Paukenschläge, ein Streicherklangteppich und von weither schleicht sich eine Violine ein: So beginnt eines der berühmtesten romantischen Violinkonzerte, das von Felix Mendelssohn Bartholdy. „Das ist für mich wirklich ein ganz besonderes Werk, das mir sehr nahe steht. Vor sehr vielen Jahren war dieses das erste Stück, das ich gemeinsam mit einem Sinfonieorchester in meinem Leben gespielt habe“, erzählt Mikhail Pochekin im Booklet. Gemeinsam mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen unter der Leitung von Sebastian Tewinkel hat er dieses neben dem zweiten Violinkonzert von Max Bruch nun bei Hänssler veröffentlicht. Letzteres steht im Konzertleben leider zurück hinter dem bekannteren Schwesterwerk, Bruchs erstem Violinkonzert. Zu Unrecht, wie Pochekin findet: „Zum einen ist es ein hochromantisches Stück, in das man sich als Geiger nur verlieben kann.“ Für ihn als Preisträger des Pablo Sarasate-Nationalpreises und Gewinner des Pablo Sarasate Competition hat dieses Konzert, das Sarasate gewidmet ist, noch einmal eine ganz besondere Bedeutung. Beide Werke, zwischen deren Entstehung lediglich 33 Jahre liegen, entstanden für berühmte Geigerpersönlichkeiten: Während Bruch sein Konzert für den Spanier Sarasate schrieb, entstand Mendelssohns Konzert für Ferdinand David. Auch die Nähe zu großen Geigenvirtuosen ihrer Zeit ist etwas, das die beide Werke Mendelssohns und Bruchs bis heute für Geiger hochinteressant und reizvoll macht.

Mikhail Pochekin mit zwei Herzens-Konzerten

Für die Einspielung der beiden hochromantischen und dennoch sehr unterschiedlichen Konzerte haben sich mit Pochekin, der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und Sebastian Tewinkel nahezu ideale Partner zusammengefunden. Mikhail Pochekin steht nicht nur mit seiner brillanten Technik souverän über den komplexen Herausforderungen der beiden Werke, sondern ihm gelingt es auch in den lyrischen Abschnitten, viel Wärme und Ausdruck in die Musik zu geben. Hinzu kommt seine Fähigkeit, im Ausdruck auch schnell und flexibel zu wechseln, was hier in beiden Werken auf jeden Fall in den Kopfsätzen unbedingt notwendig ist. Das Reutlinger Orchester unter Tewinkels Leitung trägt den jungen Solisten in beiden Fällen regelrecht auf musikalischen Händen und versteht es, sich vornehm zurückzuhalten, um dann beispielsweise im Bruch immer wieder auch dramatische Effekte einzubringen. Zusätzlich zu der hervorragenden Interpretation ist ein weiterer Pluspunkt für diese Aufnahme die Gegenüberstellung eines der wohl berühmtesten Violinkonzerte der Epoche gegenüber einem, das trotz historischer Einspielungen von niemand geringerem als Jascha Heifetz, Mischa Elman und Itzhak Perlman bis heute in den Konzertsälen (leider) keine besondere Rolle spielt. Höchste Zeit, das zu ändern. Pochekin macht mit dieser Aufnahme einen ersten Schritt in diese Richtung.

Verena Düren [29.04.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Felix Mendelssohn Bartholdy
1Konzert e-Moll op. 64 für Violine und Orchester 00:25:51
Max Bruch
4Konzert Nr. 2 op. 44 für Violine und Orchester 00:25:32

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

30.12.2017
»zur Besprechung«

Romantic Viola Sonatas, Onslow • Mendelssohn • Kalliwoda / Naxos
Romantic Viola Sonatas Onslow • Mendelssohn • Kalliwoda

31.01.2013
»zur Besprechung«

Schlummerklassik für die Kleinsten, Schlaf- und Wiegenlieder großer Komponisten / gutingi
Schlummerklassik für die Kleinsten Schlaf- und Wiegenlieder großer Komponisten

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

03.05.2021
»zur Besprechung«

Eduard Franck, Piano Concertos 1 & 2
Eduard Franck, Piano Concertos 1 & 2

06.01.2020
»zur Besprechung«

George Antheil, Serenades 1 & 2 / cpo
George Antheil, Serenades 1 & 2 / cpo

25.01.2019
»zur Besprechung«

Mikhail Pochekin, J.S. Bach - Sonatas & Partitas BWV 1001-1006 / Solo Musica
Mikhail Pochekin, J.S. Bach - Sonatas & Partitas BWV 1001-1006 / Solo Musica

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige