Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Georg Philipp Telemann

Concerti da Camera Vol. 2

cpo 555 321-2

1 CD • 56min • 2017

21.09.2020

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Wenn ein Komponist die Klangfarben des barocken Instrumentariums zu nutzen wusste und darauf achtete, anspruchsvolle und dabei dankbare, gut liegende Partien zu schaffen war es Georg Philipp Telemann, der sich bereits als Jugendlicher Kenntnisse auf vielerlei Instrumenten angeeignet hatte. Dass er auch ein humorbegabter Dichter war, beweist seine Autobiographie für Johann Matthesons „Grundlage einer Ehrenpforte“ aus dem Jahr 1718:

„Die Violine wird nach Orgel-Arth tractiret / 

Die Flöt' und Hautbois Trompeten gleich verspühret / 

Die Gamba schlentert mit / so wie das Bäßgen geht / 

Nur daß noch hier und da ein Triller drüber steht. 

Nein / nein / es ist nicht gnug / daß nur die Noten klingen / 

Daß du der Reguln Kram zu Marckte weist zu bringen. 

Gieb jedem Instrument das / was es leyden kan / 

So hat der Spieler Lust / du hast Vergnügen dran.“

Exquisite Klangmischungen

So war er wohl einer der Ersten, die das Horn auch in Kammermusikwerken einsetzten. Welche Raffinesse in TWV 43:F6, wo er zusätzlich Violine und Fagott besetzt und letztem die Töne zuteilt, die in der Obertonreihe des Hornisten gerade nicht zur Verfügung stehen. TWV 43 G10 kombiniert die Traverse mit zwei Gamben, was exquisite Klangmischungen ermöglicht. Dazu Telemanns immer elegante Themen mit ihrer leicht fasslichen Melodik und seine spielerisch-souveräne Behandlung der Setzkunst.

Leider wird die Aufnahme dieser charmanten Musik nur bedingt gerecht. Karl Kaiser erfüllt seine Aufgaben tadellos, hat aber Schwierigkeiten, sich gegen Oboe und Fagott klanglich zu behaupten. Michael Schneider wählte mit einer Hirao-Kopie nach italienischem Vorbild das falsche Instrument, das zwar durchaus angenehm klingt – sollte es sich hier etwa um einen seltenen Alt in G handeln? – aber im Vergleich zur von Hans-Peter Westermann etwas zu derb geblasenen Oboe dynamisch untergeht. Hier hätte eine kräftig intonierte Denner-Kopie sicherlich bessere Dienste geleistet. Schlechte Karten gegenüber dem Doppelrohrblatt-Duo hat auch die fein artikulierende Geigerin Christine Busch. Dass es anders ginge, zeigt die jüngst erschienene Rameau-Einspielung von Michi Gaigg. Diese mangelnde Balance hätte spätestens bei der finalen Abmischung beseitigt gehört.

Das Booklet liefert aufschlussreiche Informationen, kann aber die Fehler in der Klangbalance nicht wettmachen.

Fazit: Eine vom Programm her durchaus interessante Aufnahme, die Hornisten wegen des brillanten Naturhornspiels von Ulrich Hübner unbedingt besitzen sollten.

Thomas Baack [21.09.2020]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Georg Philipp Telemann
1Quartett F-Dur TWV 43:F6 00:06:12
5Concerto D-Dur TWV 51:D6 00:05:26
8Quartett C-Dur TWV 43:C2 00:08:58
12Quartett G-Dur TWV 43:G6 00:07:29
15Quartett D-Dur TWV 43:D6 00:05:32
19Quartett G-Dur TWV 43:G10 00:10:34
22Quartett D-Dur TWV 43:D8 00:11:59

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

25.09.2020
»zur Besprechung«

Heitor Villa-Lobos, Œuvres pour piano / Works for piano
Heitor Villa-Lobos, Œuvres pour piano / Works for piano

18.09.2020
»zur Besprechung«

Outi Tarkiainen, The Earth, Spring's Daughter | Salvo
Outi Tarkiainen, The Earth, Spring's Daughter | Salvo

Das könnte Sie auch interessieren

20.03.2019
»zur Besprechung«

Colori del Barocco, Virtuose Kammermusik von Vivaldi, Telemann, Boismortier und Prowo / Eleven-eleven
Colori del Barocco, Virtuose Kammermusik von Vivaldi, Telemann, Boismortier und Prowo / Eleven-eleven

19.09.2018
»zur Besprechung«

Jacques-Martin Hotteterre, Complete Chamber Music Vol. 3 / cpo
Jacques-Martin Hotteterre, Complete Chamber Music Vol. 3 / cpo

27.08.2018
»zur Besprechung«

Georg Philipp Telemann, Concerti da Camera Vol. 1 / cpo
Georg Philipp Telemann, Concerti da Camera Vol. 1 / cpo

01.06.2015
»zur Besprechung«

Jacques-Martin Hotteterre Complete Chamber Music Vol. 2 / cpo
Jacques-Martin Hotteterre Complete Chamber Music Vol. 2 / cpo

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige