Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Aram Khachaturian

Symphony No. 2 • 3 Concert Arias

cpo 777 972-2

1 CD • 72min • 2015

09.08.2016

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Vom Sohn eines Buchbinders zum gefeierten Komponisten: Aram Khatchaturian war seine musikalische Karriere nicht in die Wiege gelegt, doch das umfangreiche Schaffen des stets regimetreuen Komponisten aus dem georgischen Tiflis, das teilweise sogar zum Weltdokumentenerbe gehört, spricht für sich. Eine besondere Rolle hat für Khatchaturjan immer die Musik seines Heimatlandes Armenien gespielt. Dies kommt in den meisten seiner Werke mehr oder weniger deutlich zum Ausdruck und die höchst individuelle Verbindung von landestypischer Thematik mit seiner sowohl an westlichen wie sowjetischen Vorbildern geschulten Musik verleiht dieser immer wieder eine ganz eigene Note.

Die Chemnitzer Robert-Schumann-Philharmonie hat nun die zweite Sinfonie Khatchaturjans und drei Konzertarien eingespielt. Hier hat das Abseitige Tradition, mit Vorliebe - und mit Erfolg - widmet man sich in Chemnitz jenem Repertoire, das andere gerne links liegen lassen. Auch die sinfonischen Werke Khatchaturjans gehören nicht unbedingt zu den Selbstläufern des Konzertrepertoires und umso dankbarer darf man sein, wenn solche Werke dann auch noch auf CD gebannt werden - und dies auch noch auf einem Niveau, das über jeden Zweifel erhaben ist.

Die zweite Sinfonie Khatchaturjans ist ein gut fünfzigminütiges Paradestück für jedes Orchester und die Robert-Schumann-Philharmonie spielt dieses grandiose Werk unter Aufbietung aller orchestraler Finessen. Frank Beermann scheut vor dem großen Pathos nicht zurück und lässt es wirklich ganz dick auftragen, vernachlässigt die zarten Episoden aber nicht. Insgesamt ist dies eine herausragende Interpretation, nur an extrem wenigen Stellen gibt es hier und da noch winzigste Desiderate, glänzt das Orchester doch ansonsten durchweg mit einem formidablen, auch tontechnisch sehr differenziert eingefangenen Klangbild. Der Gesamteindruck ist somit ausgezeichnet, auch bei den drei Konzertarien, die diese CD komplettieren und die von Julia Bauer famos gesungen werden.

Guido Krawinkel [09.08.2016]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Aram Khatchaturian
1Sinfonie Nr. 2 e-Moll 00:51:14
5Poem (Konzertarie) 00:06:48
6Legende (Konzertarie) 00:08:14
7Dithyrambus (Konzertarie) 00:05:12

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

18.10.2016
»zur Besprechung«

Otto Nicolai, Die Heimkehr des Verbannten / cpo
"Otto Nicolai, Die Heimkehr des Verbannten / cpo"

11.04.2016
»zur Besprechung«

Karl Goldmark / cpo
"Karl Goldmark / cpo"

Das könnte Sie auch interessieren

31.01.2018
»zur Besprechung«

Emil Nikolaus von Reznicek, Benzin / cpo
"Emil Nikolaus von Reznicek, Benzin / cpo"

22.05.2017
»zur Besprechung«

Hans Pfitzner, Die Rose vom Liebesgarten / cpo
"Hans Pfitzner, Die Rose vom Liebesgarten / cpo"

18.10.2016
»zur Besprechung«

Otto Nicolai, Die Heimkehr des Verbannten / cpo
"Otto Nicolai, Die Heimkehr des Verbannten / cpo"

11.04.2016
»zur Besprechung«

Karl Goldmark / cpo
"Karl Goldmark / cpo"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige