Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ein neues Wunderland der Sehnsucht

Lieder und Gesänge von Erich J. Wolff in Ersteinspielungen

Thorofon CTH2619

1 CD • 78min • 2014

30.06.2015

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Geboren 1874 in Wien, gestorben 1913 in New York: Erich J. Wolff, Pianist, Klavierbegleiter von Gesangs-Autoritäten wie Elena Gerhard, Julia Culp, Nelson Eddy, John Charles Thomas – und ein Komponist, der neben vielem anderen rund 180 Lieder geschaffen hat. Doch wer kennt Erich J. Wolff? Es ist keine Schande, ihn nicht zu kennen, denn auch in der Fachliteratur und in den meisten Tonkünstler-Lexika ist Wolff ein Unbekannter.

Andererseits: so ganz und gar unbekannt war der Komponist doch wiederum nicht, eine dreibändige Edition seiner Lieder erschien bald nach seinem Tod, 1914. In den Dreißigerjahren sind Tonaufnahmen seiner Lieder entstanden, wie Peter P. Pachl in seinem ausführlichen Kommentar berichtet. Auch im CD-Zeitalter wurden Wolff-Lieder eingespielt, daher bedeutet die Neuerscheinung eher eine Fortsetzung als einen Beginn.

Erich J. Wolff, ein Verlorener im Wirrwarr der Zeiten, in der Nazizeit als Jude bewußt aus dem Gedächtnis getilgt, erlebt in unseren Tagen eine Auferstehung, die dem Einsatz mehrerer energischer Idealisten zu danken ist. Ob dieser Einsatz gerechtfertigt ist? Darüber lässt sich anlässlich der neuen Auswahl von 31 Gesängen mit Klavierbegleitung bloß spekulieren. Zu bedenken ist, dass zu Wolffs Lebzeiten eine wahre Überschwemmung von Liedkomponisten existierte. Man braucht sich nur die damaligen Verlagsverzeichnisse oder die Jahrgänge der einst populären Sammlung „Sang und Klang“ (in der auch Wolff aufscheint) anzusehen. Ein unübersehbarer Lieder-Reichtum, darunter Gelungenes, Halb-und Nichtgelungenes .

Dasselbe ließe sich auch von den Liedern Erich J. Wolffs sagen, denn es finden sich darin einige Perlen wie Die Krone gerichtet oder Und gegen Abend.(Worte: Cäsar Flaischlen) Das sind schöne, empfindungsvolle Gesänge. Aber doch nur Ausnahmen, denn vieles rückt durch die über weite Strecken bloß schrittweise verlaufende Klavierbegleitung ins Monotone und Gesichtslose. Der melodische Gehalt hält sich in Grenzen, Anklänge an Richard Strauss oder auch an Wagners Wesendonck-Lieder fallen auf. Die musikalische Linie der Gesangstimme folgt meistens dem Duktus der Verse. Aus der hohen Kunst des deutschen Liedes lässt sich ermessen, dass für Stimme und Begleitinstrument ganz andere, weit phantasievollere Aufgaben offen stehen.

Es war keine gute Idee, die Lieder, deren Liebesdichtungen in traditioneller Weise überwiegend vom Mann an die Frau gerichtet sind, von einer Sängerin vortragen zu lassen. Auch klingt die Stimme von Rebecca Broberg nicht mehr jugendlich. Die höheren Töne, etwa ums G, sind gesungene Würgegriffe. Was für Frau Broberg spricht ist, dass sie die Lieder Eric J. Wolff in Amerika entdeckt hat und sich ihnen seither mit großem Enthusiasmus widmet. Reiner Klaas ist ein kompetenter Interpret des nicht sehr schwierigen Klavierparts.

Clemens Höslinger [30.06.2015]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Erich J. Wolff
1Perlen der Weisheit op. 24 Nr. 1 00:02:37
2Nun schmücke mir dein dunkles Haar op. 24 Nr. 2 00:02:04
3Der Herr gab dir ein gutes Augenpaar op. 24 Nr. 3 00:03:12
4Mich tadelt der Fanatiker op. 24 Nr. 4 00:01:24
5O heiliger Augustin op. 24 Nr. 5 00:03:17
6Das Gärtlein dicht verschlossen op. 24 Nr. 6 00:02:24
7Mir glänzen die Augen op. 24 Nr. 7 00:01:11
8Die Lor' sitzt im Garten op. 24 Nr. 8 00:01:15
9Ich fürcht' nit Gespenster op. 24 Nr. 9 00:02:02
10Die Spinnerin op. 24 Nr. 10 00:03:35
11Don Juan op. 9 Nr. 1 00:02:26
12Christkindleins Wiegenlied op. 9 Nr. 2 00:03:28
13Tanzreim op. 9 Nr. 3 00:01:16
14Goldene Wiegen schwingen op. 9 Nr. 4 00:01:46
15Trinklied op. 11b 00:01:41
16Spaziergang op. 12 Nr. 1 00:02:15
17Das mitleidige Mädel op. 12 Nr. 2 00:02:55
18Im Kahn op. 12 Nr. 3 00:04:28
19Traurige Mär op. 12 Nr. 4 00:01:13
20Fäden op. 13 00:01:31
21Die Krone gerichtet op. 19 Nr. 1 00:01:32
22Und gegen Abend op. 19 Nr. 2 00:03:20
23So ist es schön op. 19 Nr. 3 00:03:44
24Wie in alten Tagen op. 19 Nr. 4 00:01:49
25Ewig op. 26 Nr. 1 00:02:17
26Im Entschlafen (aus Lieder aus dem Nachlass) 00:01:59
27Bekenntnis (aus Lieder aus dem Nachlass) 00:01:57
28Der Wanderer (aus Lieder aus dem Nachlass) 00:05:17
29Wüsst' ich nur (aus Lieder aus dem Nachlass) 00:01:12
30Was gabst du mir 00:05:20
31Mein Meister 00:02:21

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

23.07.2016
»zur Besprechung«

Erich J. Wolff, Im Wendekreis des Goldbocks / Thorofon
"Erich J. Wolff, Im Wendekreis des Goldbocks / Thorofon"

Das könnte Sie auch interessieren

21.03.2020
»zur Besprechung«

Melodramen III, Vampyrkatze und Walzerfeier, Seegespenst und Menetekel / Thorofon
"Melodramen III, Vampyrkatze und Walzerfeier, Seegespenst und Menetekel / Thorofon"

09.10.2019
»zur Besprechung«

Aus leuchtender Romantik in dunkle Zeit, Liederzyklen und Kammermusik von Arnold Winternitz, Ludwig Ferdinand von Bayern und Casimir von Pászthory / Thorofon
"Aus leuchtender Romantik in dunkle Zeit, Liederzyklen und Kammermusik von Arnold Winternitz, Ludwig Ferdinand von Bayern und Casimir von Pászthory / Thorofon"

31.10.2018
»zur Besprechung«

Wagner-Zyklus, und andere erotische und animalische Extremi- und Perversitäten / Thorofon
"Wagner-Zyklus, und andere erotische und animalische Extremi- und Perversitäten / Thorofon"

06.07.2018
»zur Besprechung«

„Flügel musst du jetzt mir geben!“, Melodramen / Thorofon
"„Flügel musst du jetzt mir geben!“, Melodramen / Thorofon"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige