Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ondine ODE 1038-2

1 CD • 51min • 22003, 2005

02.10.2006

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Die Musikgeschichte kennt bedeutende, schöpferisch überaus ergiebige Freundschaften zwischen Komponisten und Klarinettisten: allen voran Mozart und Stadler, nach ihnen im 19. Jahrhundert Weber und Baermann, Brahms und Mühlfeld. Es erscheint nicht im mindesten übertrieben, diese Linie in die Gegenwart zu verlängern und um den Finnen Magnus Lindberg und seinen Landsmann Kari Kriikku zu ergänzen. Diese beiden begnadeten Musiker verstehen es nunmehr bereits seit Jahrzehnten, sich wechselseitig zu neuen Höhenflügen der Virtuosität und Klangphantasie anzufeuern. Die musikalischen Abenteuer des Lindbergschen Klarinettenkonzerts aus dem Jahr 2002 durchmißt Kriikku mit übermütiger, aberwitziger Verspieltheit, zuweilen selbstvergessen wie in Trance, dann wieder provokant und aggressiv, ohne Scheu vor grellen, „schrägen“ Tönen. Ohnehin mutet das opulent orchestrierte Werk mitunter wie ein ins Schrille und Exzessive übersteigerter Debussy an.

Das Finnische Rundfunk-Symphonieorchester und sein Chefdirigent Sakari Oramo haben für diese CD außerdem noch Lindbergs Gran Duo von 1999/2000 aufgenommen, ein tiefsinniges, ritualisiertes Wechselspiel für Holz- und Blechbläser, das sie mit Strenge, Konzentration und einer gewissen Strawinsky-haften Trennschärfe ergründen. Sie beschließen das Programm mit Chorale (2001/02), einem kurzen, hochexpressiven Stück – fast wie ein Aufschrei –, dem das musikhistorisch von Bach und Berg vermittelte Kirchenlied Es ist genug zugrunde liegt, kunstvoll aufgestockt zu einem tönenden Etagenwerk aus Zeitverschiebungen und Temposchichtungen. Oramo und sein Orchester musizieren diese höchst anspruchsvollen Partituren raffiniert und reflektiert, klangschön und durchdacht. Aber sie wissen auch die unwiderstehliche Sogkraft zu entfachen, die beinah im Handumdrehen den Hörer in Magnus Lindbergs musikalisches Weltreich entführt.

Wolfgang Stähr [02.10.2006]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Magnus Lindberg
1Klarinettenkonzert
2Bald ist die Zeit der weißen Nächte vorüber
3Chorale

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

25.09.2006
»zur Besprechung«

 / Zig Zag Territoires
" / Zig Zag Territoires"

09.10.2006
»zur Besprechung«

Invitation au voyage / harmonia mundi
"Invitation au voyage / harmonia mundi"

Das könnte Sie auch interessieren

11.03.2020
»zur Besprechung«

Witold Lutosławski, Symphonies Nos. 2 & 3 / Ondine
"Witold Lutosławski, Symphonies Nos. 2 & 3 / Ondine"

15.11.2019
»zur Besprechung«

Perttu Haapanen, Flute Concerto // Ladies' Room // Compulsion Island / Ondine
"Perttu Haapanen, Flute Concerto // Ladies' Room // Compulsion Island / Ondine"

10.08.2019
»zur Besprechung«

Russian Masquerade / BIS
"Russian Masquerade / BIS"

08.06.2019
»zur Besprechung«

Kaija Saariaho, True Fire • Trans • Ciel d'hiver / Ondine
"Kaija Saariaho, True Fire • Trans • Ciel d'hiver / Ondine"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige