Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD/SACD-Besprechung

dacapo 6.220511

1 CD/SACD • 70min • 2003, 2004

14.07.2005

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Der Komponist Emil Hartmann (1836-1898) stand in seiner Heimat Dänemark zeitlebens im Schatten seines Vaters J.P.E.Hartmann und seines Schwagers Niels W. Gade. Mehr Anerkennung wurde ihm im Ausland zuteil, namentlich in Deutschland, wo er einen Teil seiner Studienzeit verbrachte und sich auch in späteren Jahren gerne aufhielt. Hier genossen seine Werke große Popularität und wurden von den führenden Orchestern des Landes, oft unter Hartmanns eigener Leitung, gespielt. Von seinem umfangreichen Oeuvre, das neben der meisterhaften Ouvertüre zu Ibsens Schauspiel Eine nordische Heerfahrt op.25 unter anderem Opern, Ballettmusiken und sieben Sinfonien umfasst, harrt noch vieles der Wiederentdeckung.

Hier werden erstmals seine drei Instrumentalkonzerte geschlossen vorgestellt, von denen die beiden Streicher-Konzerte in den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts entstanden. Das Klavierkonzert datiert rund zehn Jahre später. Alle drei Werke verbinden eine sehr aparte romantische Ausdruckswelt mit gekonnter Ausarbeitung und Instrumentierung. Mehr lyrisch als virtuos angelegt bieten sie den Solisten musikalisch dankbare Aufgaben, die melodische Inspiration strömt reich, und vor allem die beiden früheren Konzerte besitzen ein dezentes, aber unüberhörbares nordisches Aroma. Die mit einem ausführlichen, sehr informativen Einführungstext versehene Einspielung wird dem Charakter dieser zu Unrecht vergessenen Werke weitgehend gerecht. Während man sich das Orchester gelegentlich etwas differenzierter und eleganter wünscht, gefällt unter den Solisten besonders die vorzügliche Geigerin Christina Astrand, Konzertmeisterin des Dänischen Nationalorchesters, die ihren Part souverän und eindringlich gestaltet.

Sixtus König † † [14.07.2005]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Emil Hartmann
1Violinkonzert g-Moll op. 19
2Konzert d-Moll op. 26 für Violoncello und Orchester
3Klavierkonzert f-Moll op. 49

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.07.2005
»zur Besprechung«

Franz Schubert Schiller-Lieder, Vols. 3 and 4 / Naxos
Franz Schubert Schiller-Lieder, Vols. 3 and 4

14.07.2005
»zur Besprechung«

 / Naxos
/ Naxos

Das könnte Sie auch interessieren

28.05.2022
»zur Besprechung«

Olivier Messiaen, Quatuor pour la fin du temps
Olivier Messiaen, Quatuor pour la fin du temps

29.11.2021
»zur Besprechung«

Julius Röntgen, Symphonies 7, 11, 12, 14, 22-24
Julius Röntgen, Symphonies 7, 11, 12, 14, 22-24

18.07.2021
»zur Besprechung«

Sebastian Fagerlund, Nomade • Water Atlas
Sebastian Fagerlund, Nomade • Water Atlas

24.09.2020
»zur Besprechung«

Peter Lieberson, Songs of Love and Sorrow • The Six Realms
Peter Lieberson, Songs of Love and Sorrow • The Six Realms

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige