Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Bearbeitungen für Laute

Bearbeitungen für Laute

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.11.00

Klassik Heute
Empfehlung

hänssler CLASSIC 92.118

1 CD • 55min • 2000

Die Bachschen Lautenwerke gelten als das Non-Plus-Ultra für dieses Instrument. Sie sind unter Lautenisten sowohl sehr beliebt als auch gefürchtet, gelten sie doch als fast unspielbar. Die hier vorliegenden Werke sind Bearbeitungen von Werken für Violine bzw. Violoncello. Oliver Holzenburg beginnt mit der berühmten g-Moll Suite BWV 995, der die Suite Nr. 5 in c-Moll für Violoncello zugrunde liegt. Sofort wird klar, mit welcher Intention Holzenburg sich der Musik nähert: Das ruhige Tempo des ersten Teils des Präludiums wird zum "Grundmetrum" der ganzen Suite. Das Spiel wirkt nie gehetzt, man könnte es fast als meditativ bezeichnen. Die Gefahr liegt jedoch darin, daß der Kontrast der Tempi einzelner Tanzsätze nicht deutlich zum Ausdruck kommt. Trotzdem ist Holzenburgs Ansatz begründet und musikalisch fundiert. Die Melodiestimme kommt durch perfekte Dämpfungs-und Anschlagstechnik immer deutlich heraus. Innerhalb der Hänssler Edition Bachakademie eine rundherum gelungene CD, die sich sehr gut in den Reigen der anderen Lauteneinspielungen einfügt.

Andreas Paar [01.11.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Suite Nr. 3 g-Moll BWV 995 für Laute (nach BWV 1011)
2 Fuge g-Moll BWV 1000 für Laute (nach BWV 1001/2)
3 Suite E-Dur BWV 1006a für Laute (nach BWV 1006)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Oliver Holzenburg Laute
 
92.118;4010276016182

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie