Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Johanna Doderer

österreichische Komponistin

* 18.09.1969 Bregenz

Biographie Diskographie [2] Werke [2]

Biographie

18.9.1969
geboren in Bregenz (Österreich). Kompositionsstudium in Graz bei Beat Furrer, in Wien bei Klaus Peter Sattler und Erich Urbanner.
2001
Wiener Symphoniker Stipendium
2002
Österreichisches Staatsstipendium für Komponistinnen und Komponisten; Auszeichnung mit dem Kulturpreis der Stadt Feldkirch 2002 und dem Kulturpreis der Stadt Wien 2002.
2004/2005
Ernennung zum "Composer in Residence" des Wiener Concertverein.
2006
Am 01.09.2006 UA der Oper "Strom" im Museumsquartier Wien; am 27.09.2006 Aufführung einer Auftragskomposition für Akkordeon und Streicher beim Festival Klangspuren Schwaz in Österreich.
2008
Für 2008 ist am 28. Mai in Augsburg die UA eines neuen Werks für Sopran und Orchester mit dem Münchner Rundfunkorchester geplant, für 2009 mit dem gleichen Orchester die UA eines Werks für Chor und Orchester.
2010
Er kommt aus dem Reservats und zieht für sein Vaterland in den Zweiten Weltkrieg: Der Pirma-Indianer Ira Hayes wird als Held gefeiert und scheitert schließlich daran. Sein Schicksal greift die Oper "Der leuchtende Fluss" der Komponistin Johanna Doderer auf, die am Erfurter Theater ihre Uraufführung erlebte. Das Publikum feierte die Inszenierung in der Regie von Generalintendant Guy Montavon mit Bravo-Rufen und langem Beifall.
2012
Ein Monat lang lebte die österreichische Komponistin Johanna Doderer als Composer-in-Residence in Teheran in der Österreichischen Residenz. Während dieser Zeit stellte sie ein Orchesterwerk fertig, das sich mit persischer Ornamentik auseinander setzt. Eine Zweitfassung integriert auch persische Volksinstrumente. Die Uraufführung durch das vom Österreichischen Kulturforum Teheran (ÖKFT) geförderten Austro-Iranian Symphony Orchestra (AISO) ist für das kommende Jahr in Teheran geplant
2014
Klaviertrios im Rahmen eines Komponistinnenporträt im Palais Mollard in Wien mit dem Violos Trio. Der Ernst-Krenek-Preis wird alle zwei Jahre von der Stadt Wien vergeben und ist deren höchste Auszeichnung in der Sparte Musik. 2014 erhält die Komponistin Johanna Doderer diese Auszeichnung, die ihr am 3. Dezember im Wiener Rathaus feierlich verliehen wird.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc