Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Alexandre Tansman

* 11.06.1897 Lodz
† 15.11.1986 Paris

Alexandre Tansman war ein polnisch-französischer Komponist. Geboren wurde er am 11. Juni 1897 in Łódź als Sohn jüdischer Eltern. Bereits im Alter von vier Jahren begann er Klavier zu spielen, seine ersten Kompositionen entstanden mit acht Jahren. Er studierte an der Musikakademie Łódź und der Musikakademie Warschau. 1919 gewann er für zwei anonym eingereichte Kompositionen den Nationalen Polnischen Kompositionswettbewerb (den ersten Preis für die Fantasie für Violine und Klavier, den zweiten Preis für eine Klaviersonate). Er zog nach Frankreich und nahm 1920 die französische Staatsbürgerschaft an. 1932-1933 war er auf einer Welttournee unterwegs. Wärend seiner Pariser Zeit schloss sich Tansman einer Gruppe aus dem Ausland stammender Musiker an, bekannt unter dem Namen École de Paris; Artur Honegger and Darius Milhaud wollten ihn überreden, der Gruppe Les Six beizutreten, was er jedoch ablehnte. 1940 floh er vor den deutschen Besatzern in den Süden Frankreichs, 1941 gelang ihm schließlich die Flucht über Lissabon in die USA. In Hollywood arbeitete er hauptsächlich als Filmkomponist. Dort lernte er auch Igor Strawinsky kennen, mit dem er sich anfreundete und der ihn sehr beeinflusste. 1946 wurde er für einen Oscar für die beste Filmmusik nominiert, für das von Gregory Ratoff inszenierte Kriegsdrama Paris Underground. Insgesamt schrieb er die Filmmusik zu fünfzehn Filmen. 1946 kehrte Tansman nach Paris zurück und verfasste 1947 eine Biografie über Strawinsky. Er konnte in Europa an seine früheren Erfolge anknüpfen und schrieb nach dem Krieg seine bedeutsamsten Werke, die von den großen Orchestern und Dirigenten auch aufgeführt wurden. Sein Gesamtwerk umfasst mehr als 300 Komposition, darunter sieben Opern, elf Ballette, sechs Oratorien, 80 Orchesterwerke (neun Sinfonien), außerdem zahlreiche Kammermusikwerke (acht Streichquartette), acht Konzerte, etwa 100 Klavierwerke sowie Werke für Kinder. Bekannt ist Tansman außerdem für seine Werke für Gitarre, die er hauptsächlich für Andrés Segovia schrieb (Cavatine und Suite in modo polonico, 1962). Segovia spielte die Werke stets auf Tourneen und bei Schallplattenaufnahmen. Sie gehören heute zum Standardrepertoire für Gitarre. Fast alle seine Werke wurden auf CD eingespielt. Eine Diskographie ist abrufbar auf der Website www.alexandre-tansman.com. Tansma starb in Paris am 15. November 1986.

Diskographie [8] Werke [15]

Diskographie aktuelle Auswahl: 8

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

Fagotto & Pianoforte

Discantica 83;8015203100831
zur Besprechung
Auch dies gibt es immer noch: Kompositionen, die im Verborgenen blühen. Zum Beispiel jene Werke für Soloinstrumente, die kaum eine Chance bekommen, im üblichen Konzertbetrieb kammermusikalisch gewürdigt zu werden. Namentlich für das Fagott gibt es ...

La Bottega Discantica Discantica 83 • 1 CD • 64 min.

05.08.02 [8 7 7]

J. Françaix • J. Ibert • B. Martinu • A. Tansman • S. Veress • G. Mucha

ACD6105;4012116610338
zur Besprechung
Verlockt die exklusive Besetzung mit drei Holzblasinstrumenten – genauer noch: mit den drei Rohrblatt-Instrumenten Oboe, Klarinette, Fagott – nicht unweigerlich zu lustigem musikalischem Treiben? Darauf könnte bereits die Benennung unseres ...

Animato ACD6105 • 1 CD • 67 min.

19.10.07 [8 8 9]

Japonisme

BIS-CD-1045;7318590010457
zur Besprechung
Das erste, weitläufig gerichtete Arpeggio zu Beginn der CD stellt bereits klar, daß das Spiel einer brillanten Pianistin hervorragend eingefangen ist. Bei den vorgestellten, überwiegend zwischen 1907 und 1936 entstandenen Werken handelt es sich ...

BIS BIS-CD-1045 • 1 CD • 74 min.

01.03.00 [10 10 10]

K. Szymanowski • A. Tansman

0320;5902547003207
zur Besprechung
Musikalisch eine ausgesprochene Überraschung ist diese Neueinspielung der vierten Sinfonie von Karol Szymanowski für Klavier und Orchester – mit geschmackvollem Rubato, differenzierter Dynamik und Mut zum Affekt spürt Solist Andrzej Pikul den ...

Dux 0320 • 1 CD • 49 min.

07.12.04 [10 10 10]

Alexandre Tansman

Ballet Music

777 987-2;0761203798728
zur Besprechung
Das Label cpo veröffentlichte eine CD, die sich zwei Balletten des französisch-polnischen Komponisten Alexandre Tansman nach Libretti von Alexandre Arnoux widmet. Tansman (1897-1986) begann seine musikalischen Studien noch in seiner Heimatstadt ...

cpo 777 987-2 • 1 CD • 55 min.

23.03.17 [10 9 10]

A. Tansman

777 449-2;0761203744923
zur Besprechung
Mit dem 1975 in Delmenhorst geborenen Pianisten Christian Seibert spielt und ereifert sich ein Pianist bewusst in den Grenzen medialer Musikvermittlung, der seine (beträchtlichen) künstlerischen Möglichkeiten erkannt hat und dementsprechend bis auf ...

cpo 777 449-2 • 1 CD • 53 min.

29.06.12 [9 9 9]

J. Françaix • Ch. Koechlin • C. Saint-Saëns • C. Tanç • A. Tansman • R. Boutry

CLCL 111;4260113461112
zur Besprechung
Das Fagott als Soloinstrument scheint derzeit Konjunktur zu haben – sehr zu Recht, denn das oft einseitig mit komischen Effekten assoziierte Instrument hat ausdrucksmäßig weit mehr zu bieten, als man ihm gemeinhin zutraut. Die junge türkische ...

Classicclips CLCL 111 • 1 CD • 56 min.

03.03.09 [9 9 9]

A. Tansman

OCD 685;5015524406851
zur Besprechung
Obwohl die Musik Tansmans als mittlere, neoklassizistische (oder: neobarocke) Musik kaum zum Unverzichtbarsten gehören dürfte, hat sie einen wichtigen Ort im Orchesterrepertoire der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts; kein Zufall, daß sich namhafte ...

Olympia OCD 685 • 1 CD • 66 min.

01.01.01 [8 8 8]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc