Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Peter Sculthorpe

australischer Komponist

* 29.04.1929 Launceton
† 08.08.2014 Woolhara

Der führende australische Komponist Peter Sculthorpe ist am 8. August 2014 in Woolhara, Australien, im Alter von 85. Jahren gestorben. Geboren am 29. April 1929 in Launceton galt er als Wunderkind und komponierte sein erstes Streichquartett im Alter von 14 Jahren. Seine Ausbildung begann er an der Universität von Melbourne und ab 1958 am Wadham College, Oxford, wo er Schüler von Edmund Rubbra und Egon Wellesz war. Die enge Beziehung zu seiner australischen Heimat und seine Sorge für die Erhaltung der Umwelt fand auch Eingang in sein Werk (The Great South Land, Songs of Sea and Sky, Shining Island, The Fifth Continent). Ab 1963 lehrte er an der Universität von Sidney und als Gastprofessor in England und den USA und erhielt 1997 die Auszeichnung „Australian′s Living Treasure“. Sein Werk umfasst an die 350 Kompositionen, darunter 18 Streichquartette, Vokal- und Orchesterwerke und Filmmusik.

Biographie Diskographie [1] Werke [6]

Biographie

1929
geboren in Launceton, Tasmanien. Klavierunterricht ab dem 9. Lebensjahr.
1945
Beginn des Studiums an der Melbourne University.
1950
Bachelor of Music (Klavier).
1955
UA der Piano Sonatina beim Festival für zeitgenössische Musik in Baden-Baden.
1958
Das Lizette Bentwich Stipendium der Universtität Melbourne ermöglicht ihm die Fortführung seiner Kompositionsstudien am Wadham College, Oxford, wo u.a. Eduard Rubbra und Egon Wellesz seine Leher sind und er die Bekanntschaft mit Peter Maxwell Davies und John Cage macht.
1960
Rückkehr nach Australien.
Bechsteinkonzert
1963
Beginn der Lehrtätigkeit an der Universität von Sidney.
1977
Auszeichnung Officier of The British Empire.
1992
Auszeichnung mit dem Sir Bernard Heinze Award.
1997
Ernennung zum "Australian's Living Trasure".
2009
80. Geburtstage des Komponisten.
2014
Tod des Komponisten im Alter von 85 Jahren in Woolhara. Sein Œuvre umfaßt an die 350 Werke aller Gattungen.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc