Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Sigismund Ritter von Neukomm

* 10.07.1789 Salzburg
† 03.04.1858 Paris

Biographie Diskographie [1] Werke [6]

Biographie

1789
geboren in Salzburg als ältester Sohn des Lehrers David Neukomm und seiner Ehefrau Kordula. Seinen Vornamen verdankt er seinem Paten Sigismund Haffner (1756-1787), der als Widmungsträger von Mozarts "Haffner-Serenade" in die Musikgeschichte eingegangen ist.
1783
Die Begabung des Knaben zeigt sich früh, er erhält Musikunterricht bei beim Salzburger Domorganisten Franx-Xaver Weissauer.
ca. 1788
Unterricht bei Michael Haydn, dessen Ehefrau Maria Magdalena mit Neukomms Mutter verwandt war.
1794
Bereits im Alter von ca. 16 Jahren war sein Orgelspiel so ausgereift, dass er zum Titularorganisten der Salzburger Universitätskirche ernannt wurde.
1797
Übersiedelung nach Wien, wo er durch Empfehlung von Michael Haydn in Verbindung mit dem großen Joseph Haydn kam und einige Zeit dessen Schüler war. Haydn vertraute ihm die Erstellung des Klavierauszugs der Schöpfung und der Jahreszeiten an.
1804
Neukomm verläßt Wien und reist nach St. Petersburg. Dort wird er Kapellmeister am Deutschen Theater und komponiert u.a. die Oper Alexander zur Krönung von Alexander I. am 27. Sept. 1804.
1807
Ernennung zum Mitglied der Königlichen Musikakademie in Stockholm.
1808
Rückreise nach Wien über Riga, Memel, Königsberg, Berlin und Leipzig.
1810
Aufenthalt in Paris und dort Bekanntschaft mit André-Ernest Modest Grétry, Jan Ladislav Dussek und Luigi Cherubini. Kapellmeister beim Fürsten Talleyrand.
1815
Im Gefolge Talleyrands Reise nach Wien zum "Wiener Kongress". Im Stephansdom leitet Neukomm eine Aufführung von W.A. Mozarts "Requiem", das er im April 1813 vollendet hatte.
1816
Auf Vermittlung des Herzogs von Luxemburg, Reise nach Brasilien um den dort weiligenden Johann VI. zu seiner Thronbesteigung als König von Portugal zu gratulieren. Neukomm blieb mehrere Jahre in Brasilien und nahm dort eine Stelle bei Hofe an.
1821
Rückkehr nach Lissabon, später nach Paris.
1830
Reise nach London.
1837-1847
Leitung des Konzerts zur Enthüllung eines Guttenberg-Denkmals in Mainz. Zahlreiche Reisen in Europa. Ehrenmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Ehrendoktorwürde der Universität Dublin.
1858
Neukomm stirbt im Alter von 80 Jahren in Paris.

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara
Jacques-Martin Hotteterre

Interpreten heute

  • Camerata Köln

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

BIS

Schumann
Kalevi Aho
Stenhammar
Brahms

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Sibelius<br />Luonnotar - Orchestral Songs
Songs of Debussy and Mozart
Arte Nova 1 CD 74321 87069
BIS 1 CD 1510
Capriccio 1 CD C 5135
Dahinter die Stille

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

58206

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018