Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Henry Purcell

* 1659 London
† 21.11.1695 London

Der englische Komponist Henry Purcell war der größte englische Komponist der Barockzeit und Hauptvertreter der Blütezeit der englischen Oper Ende des 17. Jahrhunderts. Er wurde 1659 in London geboren, sein genaues Geburtsdatum ist nicht bekannt. Er war Chorknabe an der Chapel Royal und komponierte bereits als 11jähriger eine Huldigung zum Geburtstag des Königs. Mit 21 Jahren wurde er Organist an der Westminster Abbey, zwei Jahre später ernannte ihn König Jacob II. zum Organisten der Chapel Royal und 1683 zum königlichen Instrumentenverwalter und Hofkomponisten. Trotz der Einkünfte aus königlichen Diensten musste er sich seinen Lebensunterhalt als freier Komponist dazuverdienen. Nach seinem frühen Tod am 21. November 1695 in London hat England für sehr lange Zeit keinen musikgeschichtlich bedeutenden Komponisten mehr hervorgebracht. Die italienische Oper trat in London die Vorherrschaft an und Einflüsse von außen waren seitdem bestimmend. Purcell schuf 54 Bühnenwerke opernähnlichen Charakters (u.a. The Fairy Queen zu Shakespears A Midsummer Night's Dream), von denen Dido and Aeneas (1685) als das bedeutendste Werk und als die erste englische Nationaloper gilt. Er komponierte außerdem weltliche und kirchliche Chorwerke (ein berühmtes Te Deum, Welcome Songs, Oden, Anthems), Instrumentalmusik (Triosonaten, Fantasien und Ouvertüren) sowie Cembalowerke.

Biographie Diskographie [32] Werke [107]

Biographie

1659
geboren in London als Sohn des Sängers und Komponisten Thomas Purcell.
1673
Bis zu seinem 14. Lebensjahr war Purcell Chorknabe der Chapel Royal, wo er Musikunterricht durch Henry Cooke, Pelham Humfrey und John Blow erhielt.
1674-1678
Nachdem er zunächst Gehilfe des königlichen Instrumentenverwalters John Hingeston war, übernahm er ab 1674 die Tätigkeit des Orgelstimmers und Notenkopisten an der Westminster Abbey.
1677
Als Nachfolger von Mattew Locke "composer for the violins" am Königshof.
1679
Berufung zum Organisten an Westminster Abbey und Nachfolger von John Blow.
1682
Amtsantritt als einer der drei Organisten der Chapel Royal, wo er auch als Sänger wirkt.
1684
Verwalter der königlichen Musikinstrumente.
1685
Kompostion von My heart is inditing für die Krönung von James II. von England.
1689
UA von Dido and Aeneas an einer Mädchenschule in Chelsea.
1691
UA von King Arthur (Libretto: John Dryden).
1692
UA der Cäcilienode Hail! Bright Cecilia am 22.11.1692. UA von The Fairy Queen (nach Shakespeares Sommernachtstraum).
1695
UA von The Tempest or The Enchanted Island (nach Shakespeare), UA von The Indian Queen.
21.11.1695
gestorben in London (England)

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc