Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Cole Porter

* 09.09.1891 Peru, Indiana
† 15.10.1964 Santa Monica

Cole Porter, einer der erfolgreichsten Musical-Komponisten, stammte aus einer reichen Familie. Geboren am 9. September 1891 in Peru/Indiana, erhielt er seinen ersten Musikunterricht von seiner Mutter Kate, als Sechsjähriger erhielt er Klavier- und Geigenunterricht am Marion Conservatory, Indiana. Mit elf Jahren veröffentlichte er seine erste Komposition. Er begann 1909 ein Jurastudium an der Yale University, belegte dann aber 1915/16 an der Harvard University Harmonielehre und Kontrapunkt. 1917 ging Cole Porter nach Paris und war dort bis 1919 bei der Fremdenlegion. Anschließend studierte er Komposition, Orchestration und Kontrapunkt bei Vincent d'Indy an der Schola Cantorum. Er war einer der musikalisch am besten ausgebildeten Komponisten der Unterhaltungsmusik. In Paris schrieb er zahlreiche Revuen. Der Durchbruch gelang ihm nach seiner Rückkdehr in die Vereinigten Staaten mit der Musicalproduktion Paris (1928), zu der ihm sein Freund Irving Berlin verholfen hatte. Er war zugleich Songtexter und Songwriter und schuf zahlreiche weitere Erfolgsstücke (Gay Divorce, Anything Goes, Can-Can, Silk Stockings, Kiss Me Kate), die vor allem als Verfilmungen sehr erfolgreich waren und ihm den Titel „America’s Great Sophisticate“ einbrachten. Ein schwerer Reitunfall, in dessen Folge ihm sogar ein Bein amputiert werden musste, stürzte ihn 1937 in eine tiefe Krise und Depression, aus der ihn erst 1948 der Erfolg von Kiss Me Kate wieder herausholte. Cole Porter starb am 15. Oktober 1964 in Santa Monica.

Diskographie [5] Werke [7]

Diskographie aktuelle Auswahl: 5

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

Friedrich Gulda

the complete musician

472 832-2;0289472832252
zur Besprechung
Selten gibt es Anlass, auf eine CD-Revitalisierung einer doch schon älteren LP-Kassette so freudig zu reagieren. Von den hier vorliegenden Gulda-Aufnahmen unter dem absolut nicht zu hoch gegriffenen Motto „The Complete Musician“ war mir seinerzeit ...

Amadeo 472 832-2 • 3 CD • 221 min.

06.05.03 [10 8 9]

The Last Night of the Proms 2004

2564 61956-2;0825646195626
zur Besprechung
Andenkenjäger werden sicher ihre helle Freude an dieser „Last Nightì haben, die Leonard Slatkin am 11. September 2004 in der riesigen Royal Albert Hall zu London dirigierte. Wie auch schon 2003 hat Warner Classics den Live-Mitschnitt des Events im ...

Warner Classics 2564 61956-2 • 2 CD • 120 min.

25.08.05 [7 5 6]

Karita Mattila
Fever

ODE 1105-2;0761195110522
zur Besprechung
Karita Mattila mag es heiß. Die Aura der unnahbaren Operndiva, die sie in vielen Bühnenrollen kultivieren muß, ist für sie nur eine kunstvolle Hülle, unter der sich ein vulkanisches Temperament verbirgt. Das tobt sie in Programmen aus, die nach ...

Ondine ODE 1105-2 • 1 CD • 58 min.

31.12.07 [8 8 8]

Paint Me Blue

KC2017;8714835120377
zur Besprechung
Der belgische Gitarrist Koen Claeys legt in seiner aktuellen CD ureigene persönliche Referenzen offen. Das ist Musik, die er schon früh in sich aufsog, die ihn über lange Zeiträume beschäftigte und von der er sich jetzt für sein CD-Debut ...

Sabam KC2017 • 1 CD • 65 min.

10.08.17 [9 9 9]

Swinging Welte
The Welte Mignon Mystery Vol. XVIII
George Gershwin and others today playing their 1907-1928 interpretations

200;4009850020004
zur Besprechung
Gewohnt „heutig" gibt sich und stellt sich dem Hörer auch die neueste „Welte Mignon Mystery"-Ausgabe dar. Wieder bewährt sich das von Tacet spürbar verfeinerte Verfahren, die urige Welte-Technik mit einem Konzertflügel unserer Tage zu verkuppeln, ...

Tacet 200 • 1 CD • 57 min.

02.05.12 [8 9 8]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc