Cecilia Bartoli: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12813

Cecilia Bartoli

* 04.06.1966 in Rom

Am 4. Juni 2016 feierte die italienische Mezzosopranistin Cecilia Bartoli ihren 50. Geburtstag. Der Stern der jungen Römerin ging komentengleich auf, als sie 1985 in Rom ihr Debüt als Rosina im Rossinis Barbiere di Siviglia gab. Es folgten Partien wie Cenerentola und L'Italiana in Algeri, Haydns Armida und Mozarts Zerlina in Don Giovanni. Bereits ab 1988 nahm sie ihre Glanzpartien für Decca auf, erweiterte langsam und sorgfältig ihr Repertoire und arbeitete mit Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Daniel Barenboim, Riccardo Muti, Claudio Abbado und James Levine. 1994 gab sie ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen (Zerlina, Don Giovanni), 1996 folgte ihr Met-Debüt mit Despina in Così fan tutte, ihre künstlerische Heimat ist jedoch nach wie vor die Oper Zürich. Neben Gastspielen und Tourneen ist Cecilia Bartoli seit 2012 Künstlerische Leiterin der Salzburger Pfingstfestspiele. Für ihr künstlerisches Wirken ist sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, darunter mit dem Sonning Musikpreis (2009), dem Händel-Preis der Stadt Halle (2010), dem Karajan-Musikpreis (2012) und jüngst mit dem schwedischen Polar Music Preis.

Biographie Diskographie [13] Texte [1]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Cecilia Bartoli The Salieri Album

475 100-2;0028947510024
zur Besprechung
Sängerin, singende Schauspielerin, Virtuosin zu sein, ist der italienischen (Mezzo-)Sopranistin Cecilia Bartoli schon längst nicht mehr genug. Sie betätigt sich seit einiger Zeit – und durchaus mit beträchtlichem Erfolg – auch als Musik-Archäologin. ...

Decca 475 100-2 • 1 CD • 68 min.

23.10.03 [8 8 8]

Cecilia Bartoli - Live in Italy

Arien von Caccini, Vivaldi, Mozart, Schubert, Viardot-Garcia, Berlioz, Bellini, Donizetti, Rossini, Montsalvatge, Bizet

074 104-9;0044007410493
zur Besprechung
Cecilia Bartoli bei ihrem konzertanten Auftritt in Vincenza im Sommer 1998 gefällt trotz einiger weniger Kameraverirrungen keineswegs weniger als auf den bisherigen Tonträgern. Doch ihre Begleitmusiker erreichen nicht die Qualitäten der Solistin. ...

Decca 074 104-9 • 1 DVD-Video • 110 min.

01.12.01 [8 8 10]

Cecilia Bartoli · St Petersburg

478 6767;0028947867678
zur Besprechung
Dass die italienische Oper im 18. Jahrhundert am Zarenhof von St. Petersburg einen hohen Stellenwert hatte und dass namhafte Komponisten wie Cimarosa und Paisiello bei Katharina der Großen Anstellung fanden, ist unter Musikfreunden möglicherweise ...

Decca 478 6767 • 1 CD • 78 min.

20.10.14 [10 10 10]

Maria Cecilia Bartoli

475 9077;0028947590774
zur Besprechung
Auf eine Zeitreise der besonderen Art nimmt uns dieses neueste Recital der Mezzosopranistin Cecilia Bartoli mit. Diesmal ist kein verkannter oder großenteils unbekannter Komponist zu entdecken, sondern eine Sängerin des frühen 19. Jahrhunderts, um ...

Decca 475 9077 • 1 CD • 80 min.

14.11.07 [10 9 10]

Georg Friedrich Händel: Rinaldo HWV 7

467 087-2;0028946708729
zur Besprechung
Der Qualitätssprung, den die Händel-Renaissance für den Barockgesang bedeutet hat, wird kaum eindrucksvoller deutlich, als wenn man die erste Rinaldo-Einspielung von 1977 unter Jean-Claude Malgoire neben dieser Neuaufnahme hört. Auch orchestral ...

Decca 467 087-2 • 3 CD • 173 min.

01.02.01 [10 10 10]

Joseph Haydn: Armida Hob. XXVIII:12 (Dramma heroico in tre atti)

8573-81108-2;0685738110827
zur Besprechung
Im Schatten von Haydns Sinfonien und Streichquartetten stehen seine Opern – völlig zu Unrecht, wie Nikolaus Harnoncourt nun anhand von Armida überzeugend vorführt. Der Stoff dieser Oper basiert auf Torquato Tassos Kreuzritterepos Gerusalemme ...

Teldec 8573-81108-2 • 2 CD • 129 min.

01.12.00 [8 8 8]

Wolfgang Amadeus Mozart: Così fan tutte KV 588

100 012;4006680100128
zur Besprechung
In der klugen, launigen, in ihren Sondereffekten niemals überzogenen Inszenierung von Jürgen Flimm erwächst eine freizügig zeitgebundene, gleichwohl aktuelle Così-Betriebsamkeit, die von Nikolaus Harnoncourt mit scharfen, aber auch liebevollen ...

Arthaus Musik 100 012 • 1 DVD-Video • 275 min.

01.06.01 [8 8 8]

Opera proibita

475 6924;0028947569244
zur Besprechung
„Verbotene Opern“ ist der Titel dieser Aufnahme – das klingt teils schrecklich, teils gefährlich. Die Erklärung fällt jedoch harmlos aus. Nur in Rom, im Kirchenstaat, waren am Beginn des achtzehnten Jahrhunderts Theaterveranstaltungen für kurze ...

Decca 475 6924 • 1 CD • 72 min.

25.10.05 [6 6 6]

Gioacchino Rossini Kantaten Vol. 2

466 328-2;0028946632826
zur Besprechung
Von Le nozze di Teti e di Peleo gab es bis jetzt nur einen recht durchschnittlichen Mitschnitt aus Bad Wildbad, der mit dieser ausgezeichneten Neuedition bei weitem nicht Schritt hält. Riccardo Chailly läßt der bemerkenswerten Huldigungs-Kantate ...

Decca 466 328-2 • 1 CD • 69 min.

01.08.01 [8 8 8]

Gioachino Rossini: Il barbiere di Siviglia

100 090;4006680100906
zur Besprechung
Das Stuttgarter Radiosinfonieorchester spielte unter Gabriele Ferro bei den Schwetzinger Festspielen 1988 einen hörbar spezifischeren, charakteristischeren Rossini als das Houston Symphony Orchestra, wenn es auch - aufnahmetechnisch bedingt - zwar ...

Arthaus Musik 100 090 • 1 DVD-Video • 157 min.

01.12.01 [8 8 6]

Gioachino Rossini: La Cenerentola

071 444-9;0044007144497
zur Besprechung
In diesem Falle der 1996 mitgeschnittenen Cenerentola genügen die Begleitmusiker, angeführt von Christoph Eschenbach, nur zum Teil; die Orchesterdynamik tendiert zum Mechanischen (Tr. 1 und 2), Ungelenken (zum als Prinz verkleideten Dandini, Tr. 7), ...

Decca 071 444-9 • 1 DVD-Video • 164 min.

01.10.01 [10 10 10]

Sacrificium

478 1521;0028947815211
zur Besprechung
Unter den Primadonnen unserer Tage nimmt Cecilia Bartoli als unermüdliche Opern-Archäologin eine Sonderstellung ein. Sie begnügt sich nicht damit, ihre stupende Kunstfertigkeit zur Schau zu stellen, sondern macht mit stets durchschlagendem Erfolg ...

Decca 478 1521 • 1 CD • 75 min.

24.11.09 [10 9 10]

Agostino Steffani Stabat Mater

478 5336;0028947853367
zur Besprechung
Unterstützt von einer gut laufenden Medienmaschinerie, setzt sich Cecilia Bartoli für die Musik des italienischen Barockkomponisten Agostino Steffani (1654 – 1728) ein; auch die amerikanische Krimiautorin Donna Leon macht mit bei den PR-Terminen, ...

Decca 478 5336 • 1 CD • 73 min.

14.10.13 [8 7 9]

John Tomlinson Great Scenes & Arias

2564 62301-2;0825646230129
zur Besprechung
Nichts Neues von John Tomlinson bietet uns Warner hier, sondern eine Kompilation seiner früheren Mozart- und Wagner-Aufnahmen unter Daniel Barenboims Leitung, ergänzt durch drei bereits 1980 aufgezeichnete Barockarien und Schönbergs Überlebenden aus ...

Warner Classics 2564 62301-2 • 4 CD • 304 min.

12.08.05 [5 8 6]

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing