Iona Brown: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12676

Iona Brown

* 07.01.1941 in Salisbury
† 05.06.2004 in Bowerchalke

Am 5 Juni 2004 ist die britische Geigerin und Dirigentin Iona Brown in Bowerchalke, Wiltshire, verstorben. Sie war international bekannt als langjährige Leiterin der von Neville Marriner gegründeten Academy of St. Martin in the Fields aber auch als Künstlerische Leiterin des Norwegian Chamber Orchestra und Gastdirigentin des City of Birmingham Symphony Orchestra. In den letzten Jahren ihres Lebens litt sie verstärkt unter arthritischen Beschwerden, die auch ihr Violinspiel beeinträchtigten. Ihr letzter öffentlicher Auftritt fand 1998 in Tokio statt, wo sie unter größter Anstrengung ein umjubeltes Konzert gab, in dem sie u.a. auch Vaughan Williams' The Lark Ascending spielte - eine ihrer besten Interpretationen dieses Stückes, wie Kritiker sagten. Zahlreiche Schallplatten - u.a. auch mit der Academy of St. Martin in the Fields - dokumentieren das technische und künstlerische Niveau der Geigerin.

Biographie Diskographie [4]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

J. Haydn

98.189;4010276008835
zur Besprechung
Haydns düstere, mollgefärbte "Sturm und Drang-Sinfonien" kommen bei der Academy of St.Martin in the Fields glatt und gesittet daher, sein Innerstes nach außen zu kehren ist Sache der Engländer nicht. Iona Brown bleibt damit dem von Neville Marriner ...

hänssler CLASSIC 98.189 • 1 CD • 71 min.

01.08.99 [6 6 6]

W.A. Mozart

98.316;4010276009306
zur Besprechung
Es wäre ein grobes Mißverständnis, die bereits existierenden 36 Vergleichsfassungen aller Hornkonzerte Mozarts als Vorstufen oder Ansporn zu einer weiteren, noch besseren und noch schöneren Einspielung deuten zu wollen. Selbst von einem Mangel an ...

hänssler CLASSIC 98.316 • 1 CD • 64 min.

01.12.99 [10 10 10]

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Film Itzhak Perlman