Bertrand de Billy: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12427

Bertrand de Billy

* 11.01.1965 in Paris

Am 11. Januar 2015 feierte der französische Dirigent Bertrand de Billy seinen 50. Geburtstag. Er kann auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken und war von 1993-1995 Erste Kapellmeister und stellvertretender GMD am Anhaltischen Theater Dessau, von 1996-1998 in gleicher Position an der Wiener Volksoper tätig und von 1999-2004 Chefdirigent des Gran Teatro del Liceu in Barcelona. Große Erfolge feierte er am Royal Opera House Covent Garden, zuletzt mit einer Neuinszenierung von Donizettis Maria Stuarda mit Joyce DiDonate in der Titelpartie aber auch mit Dirigaten an der Bayerischen Staatsoper, der Wiener Staatsoper und der New Yorker Met. Im letzten Jahr kam es jedoch zu einem Eklat an der Wiener Staatsoper, als dem Dirigenten mitgeteilt wurde, dass er in Zukunft lediglich Repertoire-Vorstellungen aber keine Neuinszenierungen mehr leiten solle. Daraufhin sagte de Blly alle Verpflichtungen an der Wiener Staatsoper ab.

Biographie Diskographie [20]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Roberto Alagna singt französische Opernarien

Arien aus Le Cid, Les Abencérages, La Juive, Mignon, L'Africaine, La Damnation du Faust u.a.

5 57012 2;0724355701220
zur Besprechung
Roberto Alagna kann sich einfach nicht entscheiden: Will er als lyrischer oder als dramatischer Tenor angesehen werden? Wahrscheinlich glaubt er, daß er beides kann. Das ist wie im italienischen Fach auch im französischen Repertoire ein Trugschluß. ...

EMI 5 57012 2 • 1 CD • 72 min.

01.09.01 [6 8 6]

L.v. Beethoven

OC 621;4260034866218
zur Besprechung
Vergleicht man diese Neuproduktion der Eroica mit dem RSO Wien unter seinem Chefdirigenten Bertrand de Billy klanglich mit der vorzüglichen Einspielung der Orchesterwerke von Josef Matthias Hauer (cpo SACD 777 154 2), so glaubt man kaum, daß dafür ...

OehmsClassics OC 621 • 1 SACD • 61 min.

13.04.07 [8 6 7]

L.v. Beethoven

OC 630;4260034866300
zur Besprechung
Die Begeisterung der im Booklet zitierten Pressestimmen über die Beethoven-Interpretationen des Radio-Symphonieorchesters Wien unter seinem Chefdirigenten Bertrand de Billy kann ich angesichts dieser Neu-Einspielung der fünften und sechsten Sinfonie ...

OehmsClassics OC 630 • 1 CD • 74 min.

16.09.08 [5 5 5]

L.v. Beethoven

OC 640;4260034866409
zur Besprechung
Das Wiener Radiosymphonieorchester hat mit Bertrand de Billy, Chefdirigent seit 2002, einen starken Aufschwung genommen. Das zeigen die Konzertprogramme, der Zuspruch von Publikum und Kritik sowie die in den letzten Jahren erschienenen ...

OehmsClassics OC 640 • 1 CD/SACD surround • 64 min.

10.03.10 [8 8 8]

H. Berlioz

OC 906;4260034869066
zur Besprechung
Diese Berlioz-CD mit drei verschiedenen Produktionen unter Bertrand de Billy läßt aufhorchen. Das Requiem erklingt sorgsam ausgearbeitet, in weitgespannter Dynamik und mit Akzenten, die endlich einmal so drastisch musiziert werden, wie Berlioz sie ...

OehmsClassics OC 906 • 2 CD • 113 min.

13.09.05 [9 7 8]

H. Berlioz • C.-J. Rouget

5 57433 2;0724355743329
zur Besprechung
Ein Tenor-Pasticcio aus Berlioz-Kompositionen zusammengestellt – das hat es bisher auf Tonträgern sicher noch nicht gegeben. Roberto Alagna, derzeit hoch im Kurs stehender Paradetenor, wagt sich hier an wahre Ungetüme der Vokalkunst heran. Berlioz ...

EMI 5 57433 2 • 1 CD • 70 min.

12.05.03 [8 9 8]

Paul Dukas: Ariane et Barbe-Bleue (Oper in drei Akten)

OC 915;0426003489158
zur Besprechung
„Das bedeutendste musikdramatische Werk nach Wagner” hat Vincent d’Indy die einzige Oper (1907) seines Kollegen Paul Dukas genannt und in Frankreich gehört sie bis heute zu den Klassikern des Repertoires. Hierzulande wird sie häufiger gerühmt als ...

OehmsClassics OC 915 • 2 CD • 116 min.

17.06.08 [7 7 8]

L' étoile – French Arias

8573 87193-2;0685738719327
zur Besprechung
Das Verdienst dieses Arien-Recitals ist vor allem, dass es fast ausschließlich Repertoire-Raritäten enthält, die gar nicht oder höchstens einmal im CD-Katalog enthalten sind, so etwa Zerlina von Auber, Sappho von Gounod, Cendrillon von Massenet, bis ...

Teldec 8573 87193-2 • 1 CD • 63 min.

23.07.03 [9 8 8]

G. Gershwin • M. Ravel

OC 623;4260034866232
zur Besprechung
Natürlich ist es sinnvoll, Gershwin und Ravel zu kombinieren. Jedoch muss die Frage erlaubt sein, ob sich Pascal Rogé einen Gefallen damit tut, den zahllosen, teils außergewöhnlichen Einspielungen der Rhapsody in Blue eine weitere hinzuzufügen und ...

OehmsClassics OC 623 • 1 CD/SACD stereo • 56 min.

01.04.08 [7 8 7]

G. Gershwin • M. Ravel

OC 601;4260034866010
zur Besprechung
Es gehört schon eine gute Portion Mut hinzu, Ravels mehr als häufig eingespieltes G-Dur-Konzert und das stilistisch verwandte, aber in seinen US-Slang-Anforderungen ungemein heikle Gershwin-Konzert aufzunehmen und damit dem sogenannten Markt ...

OehmsClassics OC 601 • 1 CD • 54 min.

03.06.05 [7 8 7]

Jonas Kaufmann

L'Opéra

88985390762;0889853907625
zur Besprechung
Jonas Kaufmann, mittlerweile Superstar im internationalen Musikbetrieb, und sein CD-Label Sony legen erneut ein Recital vor, das diesmal der französischen Oper gewidmet ist. Man muß aber nicht gleich kommerzielles Kalkül argwöhnen, denn der Sänger ...

Sony Classical 88985390762 • 1 CD • 74 min.

03.10.17 [8 9 8]

J. Haydn • W.A. Mozart • O. Respighi • R. Wagner

OC325;4260034863255
zur Besprechung
Das Interessanteste an dieser CD ist die ungewöhnliche Programmzusammenstellung, die zumal von der Gesangssolistin ein enorm hohes stimmdarstellerisches Niveau fordert. Eine dramatische, expressive Interpretin vom Format einer Julia Varady wäre hier ...

OehmsClassics OC325 • 1 CD • 64 min.

05.04.04 [6 10 6]

Französische Orchestermusik

OC 329;4260034863293
zur Besprechung
Eine klassische Wunschkonzertzusammenstellung, die sich nicht nur für den schmaleren Geldbeutel anbietet oder auch als Mitbringsel für Nebenbei-Klassikhörer. Den ausgebufften CD-Sammler und Repertoirejäger wird sie zwar nicht interessieren, da es ...

OehmsClassics OC 329 • 1 CD • 66 min.

07.04.04 [9 9 9]

Giacomo Puccini: La Bohème

00289 477 6600;0028947766001
zur Besprechung
Wer möchte schon Spielverderber sein? Im CD-Heft wird suggeriert, was wir von dieser neuen Bohème zu halten haben – gespendet vom „aktuellen Traumpaar der Oper“ in „berauschendem Glamour“: Anna Netrebko („Mimi hören und sterben“) und Rolando ...

DG 00289 477 6600 • 2 CD • 105 min.

29.07.08 [9 9 9]

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur D 944 (Große C-Dur Sinfonie)

OC 339;4260034863392
zur Besprechung
Bertrand de Billy, seit 1. September 2002 neuer Chefdirigent des Wiener Radio-Symphonie-Orchesters, ist der neue Hoffnungsträger des zweiten großen Wiener Orchesters. Der 1965 in Paris geborene und am Conservatoire ausgebildete Dirigent verfügt über ...

OehmsClassics OC 339 • 1 CD • 59 min.

16.07.04 [8 8 8]

R. Strauss

OC 631;4260034866317
zur Besprechung
Die Idee, die Tondichtung Don Juan, den Geniestreich des vierundzwanzigjährigen Richard Strauss, mit der zwei Jahre früher komponierten Sinfonischen Fantasie Aus Italien zu koppeln, ist äußerst reizvoll – zum einen, weil das ältere Werk bisher im ...

OehmsClassics OC 631 • 1 CD/SACD • 40 min.

13.11.08 [5 7 6]

A. Dvořák • J. Suk

OC 745;4260034867451
zur Besprechung
Der wahre Gewinn dieser CD liegt in der Präsentation von Josef Suks Suite. Manchmal wünschte man den Produzenten mehr Mut zum Wagnis. Doch offenbar meint man, das Publikum mit Dvoráks populärer Neunter Sinfonie „ködern" zu müssen, damit es auch das ...

OehmsClassics OC 745 • 1 CD • 72 min.

07.09.09 [8 7 8]

Richard Wagner
Tristan und Isolde (Highlights)

OC 602;4260034866027
zur Besprechung
Wagner ist seit ihrem Debüt als Senta 1976 in Gelsenkirchen Deborah Polaskis musikalischer Hausgott geblieben; mit Wagner und in der Wagner-Hochburg Bayreuth hat sie 1988 im Harry-Kupfer-Ring auch ihren internationalen Durchbruch geschafft. Auf dem ...

OehmsClassics OC 602 • 1 SACD • 65 min.

09.02.05 [7 9 7]

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc