Philadelphia Orchestra: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Philadelphia Orchestra

* 1900 in Philadelphia

Biographie Diskographie [8]

Biographie

1900
Gründung des Philadelphia Orchestra
1900-1907
Chefdirigent Fritz Scheel
1907-1912
Chefdirigent Carl Pohlig
1912-1941
Unter der Leitung von Leopold Stokowski gewinnt das Orchester internationales Renommée.
1936-1980
Chefdirigent Eugen Ormandy, der eine prägende Funktion über viele Jahrzehnte ausübt. Unter seiner Leitung entstehen zahlreiche Aufnahmen, die das Orchester international berühmt machen.
1980-1992
Chefdirigent Riccardo Muti, der ebenfalls international mit dem Orchester in Erscheinung tritt (Schallplatten, Tourneen).
1993-2003
Chefdirigent Wolfgang Sawallisch. In seine Ära fällt der 100. Geburtstag des Orchesters im Jahr 2000, der in Philadelphia durch zahlreiche Sonderkonzerte gefeiert wird.
2003-2008
Chefdirigent Christoph Eschenbach. Während seiner Amtszeit beginnt eine zunächst auf drei Jahre festgeschriebene Zusammenarbeit mit Ondine Records, Unter Christoph Eschenbachs Leitung führte das Orchester alle Mahler-Sinfonien auf, daneben auch alle Beethoven-Sinfonien, denen zeitgenössische Werke gegenüber gestellt wurden sowie auch einen großen Mozart- und Schostakowitsch-Zyklus. Während seiner Zeit als Chefdirigent hat Christoph Eschenbach Tourneen mit dem Orchester nach Europa, Asien, Puerto Rico und Florida unternommen. Neben der regulären Abonnementskonzerte (jährlich von September bis Mai) gastiert das Orchester alljährlich in der New Yorker Carnegie Hall.
2008
Charles Dutoit ist zum Chefdirigenten und "artistic adviser" - letzteres als neu geschaffene Position - des Philadelphia Orchestra berufen worden und wird diese Position ab September 2008 als Nachfolger von Christoph Eschenbach übernehmen.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Messen

Challenge Classics 2 CD/SACD stereo/surround CC72316
Juan Diego Florez
cpo 1 CD 777 590-2
Francesco Durante<br />Neapolitan Christmas II
O gente brunette

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Anton Eberl<br />Piano Works
Warner Classics 2 CD 2564 62160-2
Hyperion 1 CD CDA67077
Volodos plays Brahms
Hungaroton 1 DVD-Video HDVD 32371
Dance Fantasies

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc