Serge Baudo: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1115

Serge Baudo

* 16.07.1927 in Marseille

Im Juli feiert der französische Komponist und Dirigent Serge Baudo seinen 90. Geburtstag. Er wurde am 16. Juli 1927 in Marseille geboren und studierte in Paris Komposition und Dirigieren. Eine Zeit lang arbeitete er als Komponist für den französischen Rundfunk und komponierte Musik zu Filmen von Louis Malle und Jacques-Yves Cousteau. Ab 1959 war Baudo nur noch als Dirigent tätig. International bekannt wurde er 1962, als er an der Mailänder Scala Debussys Pelléas et Mélisande auf Empfehlung von Herbert von Karajan dirigierte. Mehrere Jahre wirkte er erfolgreich beim Musikfestival Aix-en-Provence mit. Von 1970 bis 1988 leitete er das Orchestre National de Lyon, von 2001 bis 2006 war er Leiter der Prager Symphoniker. Ab 1998 dirigierte Serge Baudo zahlreiche internationale Orchester. Wiederholt leitete er Aufführungen an der Wiener Staatsoper und gastierte in allen großen Konzertsälen. Er fühlt sich insbesondere der Förderung des französischen Musikrepertoires verpflichtet – allen voran dem Werk von Hector Berlioz, dem er ein Festival in Lyon widmete. Für seine Einspielung der feinsinnigen musikalischen Impressionen von Debussy erhielt Baudo von den Kritikern Bestnoten. Am 6. März 2004 wurde der Asteroid (36235) Sergebaudo nach ihm benannt.

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1927
geboren in Paris als Sohn des Oboisten Etienne Bauo. Ausbildung am Pariser Konservatorium, wo er bereits während des Studiums mit 1. Preisen ausgezeichnet wird.
1959-1962
Musikalischer Direktor es Orchesters von Radio Nizza-Côte d'Azur. Gastdirigate bei den Festspielen von Aix-en-Provence.
1962-1965
Erster Kapellmeister der Pariser Oper.
1966
Beginn der internationalen Karriere. Er springt für Herbert von Karajan an der Mailänder Scala ein und dirigiert dort Debussys Peléas et Mélisande.
1967-1970
Charles Münch verpflichtet ihn als Ersten Kapellmeister im Orchestre de Paris.
1970
Met-Debüt und Debüt an der Wiener Staatsoper.
1970-1988
Musikdirektor des Orchestre National de Lyon. Während dieser Zeit zahlreiche Tourneen durch die USA, Kanada, China, Japan, Korea und Europa. 1979 Gründung des Berlioz-Festivals, wo er 1987 die Aufführung der ungekürzten Fassung von Les Troyens dirigiert.

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Popular Spanish Songs
Gustav Mahler<br />Liederzyklen in Bearbeitung für Kammerensemble
Erich J. Wolff
Einojuhani Rautavaara<br />Song of My Heart - Orchestral Songs
Naxos 1 CD 8.557075
Giacomo Puccini

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7584

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018