Helmut Müller-Brühl: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Helmut Müller-Brühl


Biographie Diskographie [28]

Biographie

1933
geboren in Brühl; Studium der Philosophie und Theologie in Bonn; Studium der Violine/Viola bei Ernst Nippes, Köln und Wolfgang Schneiderhahn
1958
Gründung eines ersten Kammerorchesters
1960
Gründung des Kölner Solistenensembles
1964
Übernahme des traditionsreichen Kölner Kammerorchesters als Hausorchester der Brühler Schloßkonzerte; Beginn der internationalen Gastspieltätigkeit; Auseinandersetzung mit der historischen Aufführungspraxis, wegweisende Begegnung mit Eduard Melkus in Wien
1976
Gründung der Capella Clementina (mit historischen Instrumenten) in Schloß Brühl als Barockformation des Kölner Kammerorchesters; CD-Produktionen: Concerti per varii stromenti; Gründung des Festivals „Lindauer Frühling" am Bodensee;
ab 1978
Gastspiele bei barocken Opernproduktionen in St. Gallen, München, Brühl;
1988
Gründung der Abonnementreihe „Das Meisterwerk" in der Kölner Philharmonie
1995
Müller-Brühl legt die Brühler Schloßkonzerte in die Hände des jungen Andreas Spering, bleibt aber als Chef des Kölner Kammerorchesters als Gastdirigent auf Augustusburg präsent; nach über 100 Schallplatten- und CD-Einspielungen Abschluß eines Exklusiv-Vertrags mit der Plattenfirma Naxos; als Beitrag zum Bach-Jahr 2000 hat Müller-Brühl mit dem Kölner Kammerorchester das gesamte Orchesterwerk Johann Sebastian Bachs auf CD eingespielt (VÖ: 13. August 1999)

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie