Andrew Litton: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Andrew Litton

* 1959 in New York

Biographie Diskographie [23]

Biographie

16.05.1959
Andrew Litton geboren in New York; Klavierunterricht beginnt unmittelbar vor dem sechsten Geburtstag.
1970
nach dem Besuch eines der Young Peoples Concerts von Leonard Bernstein entscheidet der 11-jährige, dass er Dirigent werden will.
1980
Bachelor of Music an der Juilliard School.
1981
Assistant Conductor an der Mailänder Scala.
1981/82
Master of Music für Dirigieren und Klavier an der Juillard School.
1982
jüngster Gewinner der BBC International Conductors Competition
1982-1986
Zunächst Assistant, dann Associate Conductor des National Symphony Orchestra in Washington.
1986-1988
Principal Guest Conductor des Bournemout Symphony Orchestra.
1988-1994
Chefdirigent des Bournemouth Symphony Orchestra.
1994-2006
Music Director des Dallas Symphony Orchestra
2002
erhält die Sanford Fellowship Medal der Yale University
2003
ab Herbst ist Andrew Litton Principal Conductor des Bergen Philharmonic Orchestra (Norwegen)

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Pianorchestra
Schumann<br />Charakterstücke I
Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
OehmsClassics 1 CD OC 593
Erato 1 CD 8573-85770-2
Brahms<br />The Complete Works for Solo Piano Vol. 3

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc