René Kollo: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

René Kollo

* 20.11.1937 in Berlin

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1937
geboren in Berlin als Enkel des Operettenkomponisten Walter Kollo.
1958-1965
Klassichen Gesangsausbildung bei Elsa Varena in Berlin. Davor hatte er bereits als Autodidakt diverse Instrumente gespielt und 1957 mit der Schallplattenfirma Polydor einen Vertrag als Sänger abgeschlossen. Hits waren "Hello, Mary Lou" und "Meine große Liebe wohnt in einer kleinen Stadt".
1965-1967
Debüt am Theater Braunschweig in den drei Strawinsky-Einaktern "Mavra" "Renard" und "Oedipus Rex", zwei Jahre als lyrischer Tenor im Ensemble des Theaters.
1967-1971
Engagement an der Kölner Oper.
1969
Bayreuth-Debüt als Steuermann (Der fliegende Holländer).
1970
Bayreuther Festspiele: Erik (Der fliegende Holländer), Aufnahme von Wagners "Meistersinger" unter Herbert von Karajan.
1971-1972
Lohnegrin bei den Bayereuther Festspielen, 1971 Parsifal an der Wiener Saatsoper.
1973-1974
Stolzing in den "Meistersingern" bei den Bayreuther Festspielen. 1974 Parsifal bei den Salzburger Osterfestspielen.
1975-1976
Parsifal bei den Bayreuther Festspielen, 1976 Lohengrin an der New Yorker Met.
1976
Siegfried im "Jahrhundert-Ring" von Partice Chéreau in Bayreuth, Leitung: Georg Solti.
1978
Rollendeübt als Hermann in Tschaikowskys "Pique Dame" an der Kölner Oper. Regie: Rudolf Noelte.
1981-1982
Titelpartie im "Tristan" bei den Bayreuther Festspielen unter der Leitung von Daniel Barenboim.
1983
Wagners Rienzi an der Bayerischen Staatsoper mit Cheryl Studer als Irene.
1986
Erstmals führt René Kollo Regie und inszeniert "Parsifal" am Staatstheater Darmstadt.
1988
Titelpartie in Verdis Otello in Frankfurt a. Main.
1991
René Kollo inszeniert "Tiefland" von Eugen d'Albert in Ulm.
1992
Titelpartie in "Tannhäuser" in einer Neuinszenierung von Götz Friedrich an der Deutschen Oper Berlin.
1993
Canio in "Der Bajazzo" von Leoncavallo in Bonn, Gastspiel mit der Deutschen Oper Berlin in Tokio ("Tannhäuser").
1996
René Kollo wird Intendant des Berliner Metropol-Theaters.
1997
Schließung des Metropol-Theaters, dessen wirtschaftliche Situation einen weiteren Spielbetrieb nicht erlaubt.
2001
Ernennung zum 37. Ehrenmitglied der Deutscher Oper Berlin.
2000
Tristan an der Deutschen Oper Berlin.
2003
Mit dem Herordes (Salome) an der Deutschen Oper Berlin nimmt René Kollo seinen Abschied von der Opernbühne.
2007
Am 20. November feiert der Sänger seinen 70. Geburtstag. Seine Autobiographie "Die Kunst, das Leben und alles andere..." hat er bereits 2004 im Henschel-Verlag veröffentlicht.
2010
Am 29. April Premiere von "Love and other Demons" von Peter Eötvös (Rolle des Don Yganzio) in der Kölner Oper (nach der Erzählung von Gabriel García Márquez) mit dem Gürzenichorchester Köln unter der Leitung von Markus Stenz. Weitere Aufführungen im Mai.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Klavier Solo

Friedrich Gulda<br />Klavierabend 1959
Warner Classics 3 CD 2564 61940-2
Béla Bartók
Brahms<br />The Complete Works for Solo Piano Vol. 3
Kaleidos 2 CD KAL 6311-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

harmonia mundi 1 CD HMC 901844
hänssler CLASSIC 2 CD 92.113
Tudor 1 CD 7157
Kenneth Hesketh
Reflets et symétries
SWRmusic 1 CD 93.096

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc