Mathias Husmann: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Mathias Husmann

* 21.06.1948 in Hamburg

Biographie

Biographie

1948
Geboren am 21.6. 1948 in Hamburg. Vater: Fritz Husmann (Zeichner, Graphiker), Mutter: Prof. Adelheid Zur, Pianistin.
1967
Nach dem Abitur Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Hamburg - Dirigieren: Prof. Wilhelm Brückner-Rüggeberg - Klavier: Prof. Eliza Hansen, Robert Henry - Komposition: Prof. Ernst Gernot Klussmann, Prof. Hans Poser.
1970
Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Hamburg.
1972
Korrepetitor und Kapellmeister an der Staatsoper Hamburg, Assistent von GMD Horst Stein.
1974
Abschluß des Studiums mit Diplom.
1975
1. Kapellmeister am Staatstheater Darmstadt und Lehrtätigkeit an der Akademie für Tonkunst.
1976
1. Kapellmeister am Nationaltheater Mannheim. Gastdirigate in Köln, Nürnberger und Heidelberg.
1981
1. Kapellmeister an den Städtischen Bühnen Dortmund.
1983
GMD am Ulmer Theater, Zusammenarbeit mit namhaften Solisten (Boris Pergamentschikov, Saschko Gawrilov u.a.).
1987
Leitung des Festspiels "Wiblinger Sommer".
1988
Italien-Tournee mit dem Symphonischen Orchester Berlin. TV-Aufnahmen von "Der Golem" und "Simon Boccanegra" (1989) mit Alexander Kluge.
1989
Gastvertrag an die Staatsoper Hamburg.
1990
Übernahme des Oratorienchors Ulm, Konzerte mit dem Symphonischen Orchester Berlin in der Berliner Philharmonie, mit den Göttinger Symphonikern und der Württembergischen Philharmonie.
1991
Gastverträge an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg.
1992
GMD am Theater der Landeshauptstadt Magdeburg, regelmäßige Zusammenarbeit mit dem MDR (Rundfunk und Fernsehen), erste CD mit dem Philharmonischen Orchester Magdeburg (Symphonisches Werk von H. Eisler).
1993
Komposition der Ersten Sinfonie ("Madgeburger Elegie").
1994
Zweite CD mit der Magdeburgischen Philharmonie (Kompostitionen von B. Goldschmidt, u.a. Cellokonzert mit David Geringas), Welturaufführung von "Beatrice Cenci" von B. Goldschmidt.
1995
England-Tournee mit "Tosca", Gastdirigent in Seoul beim Korean Symphony Orchestra. Erste, mehrwöchige Japan-Tournee mit dem NHK-Radiosinfonieorchester.
1996
Gastvertrag an der Deutschen Oper am Rhein, Düsseldorf.
1997
Komposition der Kammeroper "Vivaldi" mit Violinkonzert "Il prete rosso", Gastkonzerte in Nürnberg und Köln (Gürzenich-Orchester), Gastprofessur an der Hochschule der Künster, Berlin. Eröffnung des wiederaufgebauten Theaters Magdeburg mit Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg", UA der Ersten Sinfonie ("Magdeburger Elegie") zum Jubiläum 100 Jahre Magdeburgische Philharmonie mit CD-Produktion.
1988
Freischaffend, Gastdirigent in Kiel, Mannheim und Hannover. Zweite mehrwöchige Japan-Tournee mit dem NHK-Radiosinfonieorchester.
1999
Konzerte mit dem Radio-Sinfonieorchester Frankfurt (HR) und dem Bayerischen Rundfunk München ("Vorsicht Klassik" mit Dieter Hildebrandt und Werner Thomas-Mifune), Gastprofessur an der Hochschule für Musik Hamburg, Beginn der Opernkomposition "Zugvögel", Aufnahme der Oper "Vivaldi" zur Doppeluraufführung in Ulm und Wien 2001, Konzerte mit den Münchenr Sinfonikern.
2000
UA "Die erzwungene Demission", Auftragswerk des Preußischen Kammerorchesters Prenzlau zum "Bach-Jahr 2000", Beendigung der Oper "Zugvögel", Gastprofessur an der Sängerakademie Hamburg, Gasttätigkeit an der Musikhochschule Stuttgart.
2001
Intensive kompositorische Tätigkeit.
2002
Konzerte mit den Nürnberger Symphonikern und dem Deutschen Sinfonie Orchester Berlin, Tourneen mit den Münchner Sinfonikern un dem Preußischen Kammerorchester Prenzlau mit Christian Edinger. GMD der Philharmonie Vorpommern und des Theaters Vorpommern in Stralsund und Greifswald. Am 9. Nov. 2002 deutsche Erstaufführung von Werken des polnisch-jüdischen Komponisten Wladyslaw Szpilman ("Der Pianist"). Zusammenarbeit mit dem Deutschlandfunk.
2003
CD-Produktion mit dem Preußischen Kammerorchester Prenzlau, CD-Produktion mit der Philharmonie Vorpommern, Zusammenarbeit mit ZDF, NDR Fernsehen und NDR Radio, Leitung der Ostseefestspiele.
2005
UA der Oper "Zugvögel" in Helsinki geplant.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc