Wolfgang Holzmair: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Wolfgang Holzmair

* 1952 in Vöcklabruck

Biographie Diskographie [5]

Biographie

1952
geboren in Vöcklabruck. Studium an der Hochschule für Musik in Wien bei Hilde Rössel-Majdan (Gesang) und Erik Werba (Lied).
1974
Für den Film "Conversation Piece" von Lucchino Visconti sang er das Lied "Stille Liebe" von Robert Schumann. Intensive Tätigkeit als Lied-, Oratorien- Opern- und Operettensänger, herausragenden, langjährige Partnerschaft mit der britischen Pianistin Imogen Cooper und der Zusammenarbeit mit führenden Pianisten, etwa Till Fellner, Lars Vogt, Christian Zacharias oder Andreas Haefliger.
1989
Lied-Debüt an der Londoner Wigmore Hall.
Ab 1998
Leiter einer Lied- und Oratorienklasse an der Universität Mozarteum. Meisterkurse in Europa und Nordamerika, Außerdem ist er Visiting Professor am Royal College in London, wo er von Prinz Charles zum Fellow of the Royal College of Music (zu einer Art Ehrenmitglied) ernannt wurde.
2000
Im Oktober gemeinsamer Liederabend mit Ruth Ziesak Im Konzerthaus Berlin.
2010
Don Alfonso (Cosi fan tutte) unter Leitung von William Christie an der Met in New York, sowie in konzertanten Aufführungen die Sorceress in Purcells Dido and Aeneas mit dem Concentus Musicus unter Harnoncourt in Wien und den Oreste in Darius Milhauds Les Choéphores mit dem Orchestre National de Lille unter Jean Claude Casadesus in Lille und Paris.
2012
Schuberts Winterreise mit Pianist Russell Ryan in San Francisco.
2014
Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen mit dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz unter der Leitung von Patrick Lange.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Olli Mustonen<br />Scriabin
Charles Koechlin - "... des jardins enchantes..."<br />Klavierwerke Vol. 1
Chandos 1 CD CHAN 9912
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works
Berlin Classics 1 CD 0017602
Reflets et symétries

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc