Hilary Hahn: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Hilary Hahn


Biographie Diskographie [6] Texte [1]

Biographie

1979
Geboren in Lexington, Virgina, USA, aufgewachsen in Baltimore. Die Vorfahren stammen aus der Pfalz.
1983
Mit vier Jahren ersten Geigenunterricht.
1985
Erstes Solokonzert im Alter von sechs Jahren.
1989
Mit zehn Jahren ein erster Preis bei einem Konzertsolisten-Wettbewerb in Philadelphia.
1989
Unterricht am Curtis Institute of Music bei Jascha Brodsky.
Dezember 1991
Orchesterdebüt mit dem Baltimore Symphony Orchestra.
1994
Rezitaldebüts in Chicago und Washington.
1995-1997
Teilnehmerin beim Marlboro Music Festival in Vermont.
1996/97 und 1997/98
Künstlerisches Mitglied der Chamber Music Society of Lincoln Center, New York. Seitdem regelmäßig dort Gastkünstlerin.
1996
Auszeichnung mit dem Avery Fisher Career Grant.
1996
Carnegie Hall-Debüt mit dem Philadelphia Orchestra unter Christoph Eschenbach.
1997
Schallplattendebüt als jüngste Exklusiv-Künstlerin bei Sony Classical mit J.S. Bachs Sonaten und Partiten BWV 1004-1006.
1999
Abschluß am Curtis Institute of Music mit dem Bachelor of Arts.
2000
Preis der Deutschen Schallplattenkritik sowie deutscher Schallplattenpreis Echo Klassik für die Einspielung der Violinkonzerte von E. Meyer und S. Barber (Sony).
2003
Im September erste Veröffentlichung auf Deutsche Grammophon (Bach: Violinkonzerte). Im November und Dezember Konzert-Tournee durch Deutschland mit Natalie Zhu (Klavier9 und Sonaten von Mozart, Bach und Ernest Bloch.
2007
Konzert anlässlich des 80. Geburtstag von Pabst Benedikt XVI. mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart unter der Leitung von Gustavo Dudamel im Vatikan.
2009
"Grammy" für ihre CD mit den Violinkonzerten von Schönberg und Sibelius.
2013
Hillary Hahn wird Frangis Ali-Sades neues Werk Impuls für Violine und Klavier am 3. Januar 2013 in Istanbul zur Uraufführung bringen. Zusammen mit dem Pianisten Cory Smythe wird Hahn das Kammermusikwerk in der Cemal Resit Rey Concert Hall von Istanbul präsentieren. Im September/Oktober Tournee mit der Camerata Salzburg unter der Leitung von Louis Langrée i(Mozart und Vaughan Williams "The Lark ascending".
2014
Hilary Hahn veröffentlicht ein Doppel-Album mit 27 Encores, die zeitgenössische Komponisten für sie geschrieben haben. Im Frühjahr Kurz-Tournee mit dem hr-Sinfonieorchester unter Paavo Järvi.
2015
Hilary Hahn erhielt bei den 57. Grammy Awards in Los Angeles ihren dritten „Grammy“ für ihr Album „The Hilary Hahn Encores“ in der Kategorie „Bestes Kammermusik Album“.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc