Christian Gerhaher: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Christian Gerhaher

* 1969 in Straubing

Biographie Diskographie [9]

Biographie

1969
Geboren in Straubing. Studium bei Paul Kuen und Raimund Grumbach, Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borgh. Christian Gerhaher wurde 1969 in Straubing geboren. Er studierte neben Philosophie und Medizin auch Liedgesang an der Münchner Musikhochschule – gemeinsam mit seinem heutigen Klavierpartner Gerold Huber.
1998
Erst nachdem er 1998 sein Medizinstudium mit der Promotion abgeschlossen hatte, widmete sich Christian Gerhaher ganz dem Gesang. Bereits im selben Jahr gab er seine Solo-Debüts in der New Yorker Carnegie Hall und bei der Schubertiade Feldkirch.
2003
Debüt beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Riccardo Muti und Auftritt bei den Berliner Philharmonikern unter Donald Runnicles.
2004
Ende 2004 gab er sein Debüt beim Royal Concertgebouw Orchestra unter Nikolaus Harnoncourt und arbeitete erstmals mit Sir Simon Rattle zusammen. Eine enge Zusammenarbeit ergab sich auch mit Herbert Blomstedt und dem Leipziger Gewandhausorchester. 2004 war er auch bei den Salzburger Pfingstfestspielen in Bachs h-moll Messe (BWV 232) zu hören.
2005
2005 übernahm er die Titelrolle in Monteverdis Orfeo an der Frankfurter Oper, für die er überschwengliche Kritiken erhielt.
2006
Auszeichnung mit dem NDR Musikpreis 2006. NDR Intendant Prof. Jobst Plog überreichte den mit 10.000,- Euro dotierten Preis am 15. August um 20 Uhr im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals bei einem Konzert in Hamburg-Blankenese. Sein Debüt bei den Salzburger Festspielen gab er unter Riccardo Muti als Papageno in Mozarts Zauberflöte".
2007
Christian Gerhaher übernimmt den Liederabend am 22. August 2007 im Großen Saal des Mozarteumsbei den Salzburger Festspielen anstelle von Patricia Petibon, die bereits die Rolle der Zelmira in Armida zurücklegen musste.
2010
Mozarts "Nozze di Figaro" an der Bayerischen Staatsoper (Conte Almaviva). Im Sommer Wolfram in Wagners "Tannhäuser" als Debüt an der Wiener Staatsoper.
2013
Im Oktober mehrere Aufführungen von Bachs Matthäus-Passion mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle.
2014
Bei den Osterfestspielen in Baden-Baden Gastspiel mit den Berliner Philharmonikern unter Simon Rattle mit Bachs Johannes-Passion.
2016
Wolfram in Wagner Tannhäuser unter der Leitung von Hartmut Haenchen an der Royal Opera Covent Garden London im April/Mail.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie